Autor Thema: Burgervariationen und -soßen  (Gelesen 1894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Burgervariationen und -soßen
« am: 11. Oktober 2012, 21:19 Uhr »
Am WE will ich Freunde zum Burgeressen einladen.

Burger mit gekauften Brötchen und gekauften Soßen wäre ja nun echt mau.... Also gib es auf alle Fälle Holgers Burgerbrötchen.

Die Mandelmayo werde ich recht senflastig gestalten und als "Senfcreme" nutzen. Dazu will ich noch ein einfaches Amaricandressing mit Yofu machen.

Soweit, so gut, aber was nehme ich statt 0815-Ketchup?? Diese BBQ-Soße sieht schonmal gar nicht übel und veganisierbar aus. Oder ist das wirklich nur zum "einstreichen" und nicht als richtige Soße nutzbar??
Oder eine Art Tomaten Relish? Habe ich noch nie gemacht....

Als Patty will ich solche Dinkelbratling-Mischung nehmen, Zwiebeln dazu und etwas Gewürze, die find ich eigentlich ganz lecker schön dünn und knusprig. Dann Ruccola statt standard-Eisbergsalat, gebratene Zwiebeln und frische Tomaten. Ach und Wilmersburgerscheiben sollen noch drauf  ^-^ .

Dazu Kartoffelspalten (wozu ich dann gerne auch den "Ketchup-Ersatz" und Mayo (allerdins ohne Senflastigkeit) reichen würde) und einen kleinen Salat. Als Nachtisch große Schoko-Nougat-Muffins mit nem Klecks von Holgers Sahne.  :hunger:

Guter Plan?? Was hat ihr für leckere Burgerideen oder umgesetzte Ideen? Spezielle Soßen oder "Auflagen" was nicht so 0815 ist?
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2012, 21:29 Uhr von nova »
... :(

Offline Sam

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1669
  • Beiträge: 1581
  • Reputation 1721
  • Yes, ve gan
    • Blog
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2012, 21:46 Uhr »
Nichts besonderes, aber meine absoluten Favoriten hierbei: selbstgemachte Wedges
Mayo mit Ketchup gemischt als Burgersosse
Und als Patties mache ich holgers Hacksteaks (ohne Zwiebeln)- absolut omnitauglich und extrem lecker (aus sohahack)


Manche essen gern karamellisierte Zwiebeln auf nem Burger.
Worum es bei Bio-Tierzucht geht?
Längere Lebensleistung, robustere Rassen, systematische Ausbeutung mit einer rosa Schleife.

Offline Pektini

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 506
  • Beiträge: 847
  • Reputation 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2012, 21:50 Uhr »
Ich kann dem nichts mehr hinzufügen, aber ... Darf ich auch kommen?  O:-)     :hunger:
Wenn wir die Dinge verstehen, sind sie wie sie sind. Wenn wir die Dinge nicht verstehen, sind sie wie sie sind.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2312
  • Beiträge: 4897
  • Reputation 2404
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2012, 00:42 Uhr »
Letzte Woche gab es hier Fallafel-Sandwiches, und kurioser Weise haben die voll heftig nach McDoof Hamburger geschmeckt. Da war auch eine selbstgemachte Mayo dabei, die ich mit Hefeflocken und Pesto ein Stück weit gepimpt hatte. Ansonsten waren frische Zwiebeln, saure Gurke drauf, beides ein muss, finde ich.
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1052
  • Beiträge: 1886
  • Reputation 1130
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2012, 08:23 Uhr »
Ich liebe frische und angebratene Zwiebeln auf Burgern. Letztens hatten wir dänische Gurken drauf, Reste von den Hot Dogs, war auch okay statt Gewürzgurke, hat aber Erinnerungen an Hot Dogs geweckt. ;)
Ich habe einen Rest Mayo (Silch,, P&S, Essig, Senf, Rapsöl, Standard halt im hohen Gefäß püriert) mit einem Schluck Whiskey, Zwiebel- und Knobi, etwas Tomatenmark oder war es Ketchup?, Paprikapulver und ich glaube einem Tropfen Sojasauce und etw. Kurkuma oder so gestreckt, das ergab eine tolle Art "Cocktail"-Sauce, die auf den Burgern seeeehr lecker gewesen ist. (Schmeckte wie ein Zwischending aus der Mayo-Pampe des "Farmersalats", den es an der Käsetheke gibt, und eben Cocktailsauce).

Wir hatten allerdings die Fertig-Burger-Pattys aus dem Aldi - sind sehr geil - und auch keine selbstgemachten Brötchen.

Ich wollte nochmal irgendwann das hier testen... wurde ja irgendwann mal von Paul empfohlen. http://anonym.to/?http://www.youtube.com/watch?v=A91iwCvpbQ0 Auch wenn die Umsteiger/911-Typen-Penner sind.




Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 786
  • Beiträge: 734
  • Reputation 829
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2012, 19:13 Uhr »
Man mag von Aldi halten, was man will, aber die Veggie-Burger und der Veggie-Aufschnitt sind wirklich gut (habe ich meist im Kühlschrank als Notration). Tofu ist auch gut zu verarbeiten (schnittfest). Nur die 'Würstchen' ... da brauchst du soviel BBQ-Soße oder Senf, damit das Ganze nach etwas schmeckt, dass die 'Würstchen' letztendlich entbehrlich sind.
Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.

Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Re: Burgervariationen und -soßen
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2012, 20:46 Uhr »
@ebony     das ist wohl Geschmackssache  ;)  Bei uns sind die Würstchen der Renner, während die Burger keiner besonders mag!  :snickergirl: Und den Aufschnitt essen nur ich und mein Mann, die Kids mögen Ihn gar nicht, die lieben dafür den von Alnatura!
LG Simona
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!