Autor Thema: Gegen Experiment mit Gentechnik-Weizen (Unterschriften-Aktion)  (Gelesen 1398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 777
  • Beiträge: 710
  • Reputation 820
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
In Sachsen-Anhalt soll diesen Herbst gentechnisch veränderter Weizen freigesetzt werden. Es ist zu befürchten, dass dieser später auch in Backwaren verwendet werden könnte. Außerdem könnte konventioneller Weizen gentechnisch verunreinigt werden. Das Umweltinstitut München hat deswegen eine Aktion gestartet, an der sich jeder beteiligen kann (und sollte).
Das Formular steht auf der Seite des Instituts zum Download bereit (siehe unten) und muss bis zum 24.10.2012 an das BVL geschickt werden (Adresse steht auf der Unterschriften-Liste).
Quelle:Umweltinsitut München e.V.

Das Formular des Umweltinstituts München zum Download:
http://www.umweltinstitut.org//download/gen/Muster_Einwendung_Weizen.pdf
WICHTIG:Das Formular bitte beidseitig ausdrucken, da zwei einzelne Blätter nicht anerkannt werden!


Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.

Vielen Dank von


Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2307
  • Beiträge: 4874
  • Reputation 2399
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Gegen Experiment mit Gentechnik-Weizen (Unterschriften-Aktion)
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2012, 21:04 Uhr »
Manchmal glaube ich echt, ich träume, dass das alles passiert, aber nein, die Regierung lässt das wirklich zu. Total verrückt ist alles geworden.

Werde morgen einen Ausdruck in der Firma auslegen und Unterschriften sammeln und absenden. Danke!
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.