Autor Thema: (Kohl)rouladen-Auflauf Art "Jägerfleisch" (vegan)  (Gelesen 1080 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1052
  • Beiträge: 1886
  • Reputation 1130
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
(Kohl)rouladen-Auflauf Art "Jägerfleisch" (vegan)
« am: 12. Dezember 2012, 13:08 Uhr »
Und ein Rezept von mir rüberholen...  :cyclops:

U need:

Weißkohl
Soja-Steaks (texturiertes Soja)

Die Rouladen nehmen etwa jeweils 7x15 cm Platz in der Auflaufform ein. In meine eher kleinere Form passten 5 Rouladen,
also brauchte ich 5 gr. Blätter Weißkohl und 5 Soja-Steaks.

Die Steaks wie bekannt kurz köcheln und ziehen lassen, 10-15 min.
Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die Steaks nur in Salzwasser einweichen, dann abtropfen lassen und vorsichtig ausdrücken und dann in folgenden Sud geben, der kurz aufgekocht wurde und erneut ziehen lassen (Vorteil: Man braucht weniger Würze für einen würzigen Sud, da die Wassermenge geringer ist), oder direkt im Sud köcheln und ziehen lassen:

Sud:
Wasser (halber Topf, in den die Steaks passen)
Gut Sojasauce (1-2 Tassen)
Rotwein (1-2 Tassen)
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
großzügig bunten Pfeffer und gut! Salz, evtl. etwas Gemüsebrühe
1-2 EL Paprikapulver (scharf/süß)
je 1 TL Curry, Kreuzkümmel, Kurkuma und Rosmarin
1 TL Tabasco oder 1 getrck. Chili, Schärfe nach Gusto
1 El Kräuter provencale
1 EL Senf

Nun werden vorsichtig 5 Blätter Weißkohl vom Kohl abgenommen und die Rückseiten der Strunke mit einem Messer flach abgeschnitten, damit sie besser gerollt werden können. Die Blätter werden ein paar Minuten in kochendem Wasser gebadet.

Während die Steaks im heißen Sud baden und der Kohl im köchelnden Wasser weich wird, wird die

(Jäger-)Sauce zubereitet:
1 Schale braune Champignons
~ 2 EL Margarine, 1 EL Öl
1 Zwiebel
1 Z. Knobi
2 EL Tomatenmark
2 EL Balsamico
1 Pk. Sojacuisine
1 TL Muskatnuss, Kurkuma und Paprikapulver, süß.
Pfeffer und Salz
150 ml Wasser, evtl. etw. Brühe oder nur Salz
1-2 EL Dinkelvollkornmehl (oder anderes Mehl)
1 EL Hefeflocken
1 EL Sojasauce
1 TL Kümmel, gemahlen (keine Angst, schmeckt man kaum, ist für den Kohl primär...)

In einem Topf in Öl und Margarine (oder nur Öl oder nur Margarine, je 2 EL) die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. 2 EL Balsamico und 2 EL Tomatenmark hinzugeben, unter Rühren etwas brutzeln lassen. Mit der Sojacuisine aufgießen, alle Gewürze und die Pilze (in Scheiben) dazu, verrühren, dann das Mehl und das Wasser mit etwas Brühe oder Salz hineinrühren. Kurz aufkochen lassen, dann erneut 1-2 EL Balsamico hinzugeben, abschmecken.

Die Steaks etwas abtropfen und etwas ausdrücken.
Die Auflaufform vorbereiten, die Hälfte der Sauce mit den Pilzen hineingeben.

Dann je 1 Steak auf ein Kohlblatt legen und am schmalen Ende anfangen, sie fest aufzurollen. Die überstehenden Kohl-Kanten am Ende umklappen und vorsichtig in der Auflaufform parken. Mit etwas Geschick halten sie fest.
Mit den anderen Kohlblättern und den Steaks ebenso verfahren und alle kuschelig eng aneinander in der Auflaufform platzieren.
Den Rest der Sauce über die Rouladen geben und bei 170-180° eine halbe Stunde backen.
- Optional ein wenig Wilmersburger Pizzaschmelz über den Auflauf streuen.


Guten!

Vorstellbar wäre noch eine Füllung mit Gurke und Senf...