Autor Thema: Vom Einfluss der Massenmedien  (Gelesen 1171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2304
  • Beiträge: 4867
  • Reputation 2396
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Vom Einfluss der Massenmedien
« am: 05. Januar 2013, 13:50 Uhr »
Ist jetzt zwar für viele nicht neu, aber ein schöner Feldversuch aus Nigeria.

Zitat von: blog.fefe.de
   
  • [l] Wie Nigeria Familienplanung in der Bevölkerung installiert, indem sie ihnen Soap Operas zeigen. Unten gibt es ein Transkript, da muss man "read more" klicken.  Ich muss da mal großflächig zitieren, weil das enorme Implikationen hat.
    Zitat
    Bill Ryerson: Well, you brought up Population Media Center. One of the things that we do – and that is the primary thing we do – is to use a strategy of communications that has turned out, from everything we have been able to measure, to be the most cost-effective strategy for changing behavior with regard to family size and contraceptive use on a per-behavior change basis of any strategy we have found on the planet. And this is the use of long-running serialized dramas, melodramas like soap operas, in which characters gradually evolve from the middle of the road in that society into positive role models for daughter education, delaying marriage and childbearing until adulthood, spacing of children, limiting of family size, and various other health and social goals of each country. And we have now done such programs in forty-five countries. And I can give you a couple of statistics.

    For example, in northern Nigeria, a program we ran from 2007 to 2009 was listened to by 70% of the population at least weekly. It was a twice a week program. It was clearly a smash hit. And it was a smash hit because it was highly suspenseful and highly entertaining. But it had a storyline dealing with a couple deciding to use family planning, which is almost taboo in northern Nigeria because less than 10% of the people in that region use any modern method of contraception. We had eleven clinics have healthcare workers ask clients what had motivated them to come in for family planning, and 67% percent of them named the program as the motivation.

    So und jetzt denkt euch mal Nigeria und Familienplanung weg und Europa und andere Botschaften des Staates oder der Eigentümer der Medienkonzerne hin (*hust* Bertelsmann-Stiftung *hust*).Man redet sich ja bei Werbung auch immer ein, dass das nur bei anderen wirkt.  Ich kauf doch nicht Produkt XY, weil ich das im Fernsehen gesehen habe!  Aber wie sich immer wieder rausstellt: doch, genau das tun wir alle.  Product Placement ist ein Milliardenmarkt. Wenn das Fernsehen Amokläufer zeigt, gibt es sofort mehr Amokläufe.


http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Vielen Dank von


Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2304
  • Beiträge: 4867
  • Reputation 2396
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Vom Einfluss der Massenmedien
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2014, 12:30 Uhr »
Zitat von: http://www.nachdenkseiten.de/?p=24148
Bundesverdienstkreuz für Tugce A. ist gut, aber besser wäre es, den Verantwortlichen für die hohe Gewaltbereitschaft die Gemeinnützigkeit abzuerkennen – der Bertelsmann Stiftung z.B.
Von manchen "Stiftungen" liest man bei bestimmten Themen immer wieder ...
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2304
  • Beiträge: 4867
  • Reputation 2396
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Vom Einfluss der Massenmedien
« Antwort #2 am: 07. Juni 2015, 11:30 Uhr »
https://www.youtube.com/watch?v=Pq0IFw9ZSeI
Einmal mehr wird deutlich, dass GEZ-Gebühren der eigenen Irreführung dienen. Alles Geld landet im Rachen eines Molochs, die den Grundsatz der journalistischen Freiheit falsch verstanden hat - nach Helmut Schmidt mit dem Recht zur Unwahrheit.
Auch Thema - in memorandum Ralik / Paul - was es mit dem Thema Zionisten und Juden auf sich hat. Kopflos emotional sind Diskussionen in diesem Themengebiet höchst destruktiv auf Kosten abschließender Erkenntnis, aber jeder nur soweit er fähig ist.

So eine trockene Doku ohne Special Effects und bling bling ist nicht für alle medial verwöhnten Konsumenten verdaubar.
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.