Autor Thema: „In Menschen war ich auch verknallt, aber Hündin Nelly war erste große Liebe"  (Gelesen 1856 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2314
  • Beiträge: 4900
  • Reputation 2406
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Heimtierhaltung der besonderen Art ...

Zitat von: http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/wir-nennen-es-sodomie-er-nennt-es-liebe-article1573282.html
Wenn David Z. mit seiner Hündin Gassi geht, nimmt er sie an die Leine, wirft einen Ball – alles ganz normal. Doch die Beziehung des 26-Jährigen zu ihr geht weit über die der meisten hinaus. Er ist zoophil, liebt seinen Hund – und zwar genau so, wie es sich die meisten nicht vorstellen möchten.


Zitat
Geschlechtsverkehr mit Tieren ist seit 1969 in Deutschland wieder legal, solange die Tiere nicht verletzt werden.

 :o   Hängt zwar jetzt nicht direkt zusammen, aber warum so etwas legalisiert werden kann, aber Kannabis nicht oder andersherum, Alkohol/Zigaretten nicht ebenso verdammt werden, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben, dass kein Sturm der Entrüstung folgt.

Zum Thema sexueller (Ab-)Neigung kann ich das Interview mit Prof. Klaus Beier und seine Initiative "Kein Täter werden" (@Charité Berlin) sehr empfehlen:
KenFM im Gespräch mit: Prof. Klaus Beier ("Kein Täter werden", Charité Berlin)

http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Anticrik

  • Gast
Hmmm... Ich kenne ja viele, die sich als tierlieb bezeichnen... Aber doch wohl nicht sooo tierlieb?  :o

Cannabis ist doch legal -solange du es vom Arzt verschrieben bekommst. Ansonsten fällt es wie alle anderen Opiate auch unter das BtmG...  ;)

Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 787
  • Beiträge: 735
  • Reputation 830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
Sodomie ist seit der letzten Novelle des Tierschutzgesetzes eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000 € bestraft werden (wird es aber wohl nicht, so wie ich die Urteile kenne, die gegen Tierquäler verhängt werden). Die Zoophilen wollen dagegen klagen -> Unrechtsbewusstsein = 0. Sie finden es natürlich, z.B. eine Hündin zu vergewaltigen (und nichts anderes ist es, denn z.B. eine Hündin  duldet nur kurze Zeit während der Hitze sexuelle Annäherung).
Es werden immer wieder Stuten auf der Koppel in eindeutiger Weise des nachts misshandelt und verstümmelt. Das ist für mich zweifellos das Werk von Zoophilen. Das sind keine harmlosen Spinner, das sind echte Kriminelle, die sich an wehrlosen Geschöpfen austoben.
Aber ich wüsste schon den ultimativen sexuellen Kick für diese Perversen: Man bücke sich in Reichweite eines Zuchtbullen, um sich die Schuhbänder zuzubinden...
Entschuldigung, aber bei dem Thema werde ich echt stinksauer  :grrrrr:
Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.