Autor Thema: Säfte / Fruchtsäfte / Obstsäfte - naturtrüb / geklärt - vegan oder nicht?  (Gelesen 1154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Ich kaufe ja Säfte immer beim Aldi, wo ich darauf achte trübe Säfte zu kaufen, in der Hoffnung, dass diese nicht mit tierischen Verarbeitungsstoffen in Berührung kamen. Deshalb beruhigt mich diese bestätigende Anfrage, dass es da anscheinend in der Tat vegan zugeht:

Zitat von: http://forum.misawa.de/showthread.php/15786-S%C3%A4fte-bei-Aldi
Sehr geehrter ------------,
 
 wir beziehen uns auf Ihre Anfrage  vom 27.10.2011 zum Vorkommen von tierischen Bestandteilen, bzw. Alkohol  in unseren Produkten, welche wir von Aldi erhalten haben. Wir freuen  uns, dass Sie unsere Getränke bei Aldi kaufen und beantworten Ihnen Ihre  Anfrage gern wie folgt:
 
 Bei der Herstellung unserer Getränke  werden keine Zutaten tierischen Ursprungs verwendet. Zum Klären/Schönen  einiger Getränke bedienen wir uns allerdings der Schweinegelatine. Der  Einsatz von Schweinegelatine zum Klären von Fruchtsäften ist ein  allgemein übliches und zugelassenes Verfahren. Man muss davon ausgehen,  dass blanke/klare Kernobstsäfte (Apfelsaft, Birnensaft) und  Sauerkirschsaft, schwarzer Johannisbeersaft und teilweise Traubensaft  mit Schweinegelatine behandelt werden, um die Trubstoffe zu entfernen.  Die Gelatine wird zum Binden und Ausfällen der Trubstoffe verwendet und  anschließend vollständig durch Filtration wieder aus dem Produkt  entfernt. Analytisch ist im fertigen Erzeugnis keine Gelatine mehr  nachweisbar.
 
 Des Weiteren wird Gelatine als Trägerstoff für  Provitamin A verwendet. Hierfür kommt momentan überwiegend Fischgelatine  zum Einsatz.
 
 Frei von Gelatine sind Säfte, die von Natur aus  trüb sind - als Direktsaft oder aus Konzentrat - und auch nicht als  klare Variante vorkommen, wie z.B. Orangensaft. Gelatinefrei sind  ebenfalls trübe Säfte/Nektare anderer Früchte, die keinen klaren  Apfelsaft und Birnensaft, Sauerkirschsaft, schwarzen Johannisbeersaft  enthalten und denen kein Provitamin A (ß-Carotin) zugesetzt wurde.
 
 Bei uns und unseren Lieferanten werden die traditionelle Gelatineklärung und die Ultrafiltration eingesetzt. Da Behandlungsverfahren nicht kennzeichnungspflichtig sind, können wir zwischen einer Gelatineklärung und einer Klärung durch die Filtration im Nachhinein nicht mehr unterscheiden. Lediglich unsere Lieferanten für Traubensaft bestätigen uns, dass keine Gelatine verwendet wird.
 
 Zu Ihrer Anfrage bezüglich des Alkohols können wir Ihnen Folgendes mitteilen: Laut Gesetz dürfen Fruchtsäfte eine geringe Menge an Alkohol - nämlich maximal 3 g Alkohol/l - enthalten, da Früchte bereits bei der Ernte fermentieren können. Dieser Alkohol ist dann von Natur aus im Saft  (in der Frucht) enthalten und wird nicht künstlich hinzugefügt. Vielen anderen Getränken werden jedoch zusätzlich Aromen beigemengt, welche in  der Regel Ethanol (Alkohol) in geringen Mengen enthalten. Dies gilt nicht für Säfte aus Konzentrat oder Direktsäfte. Diesen darf außer Vitamin C nichts hinzugefügt werden, also auch keine Aromen.
 
 
 Herr Mentes, wir hoffen, Ihnen mit unserer Erklärung weitergeholfen zu haben und verbleiben
 
 mit freundlichen Grüßen
 
 Anna Hielscher - Marketing
 
 riha Richard Hartinger
 Getränke GmbH & Co. Handels-KG
 Postfach 15 60        • 31735 Rinteln
 Behrenstraße 44-64 • 31737 Rinteln
 Telefon:            +49 (5751) 404389
 Telefax:            +49 (5751) 404225
 E-Mail:              hielscher@riha.de
 Web:                www.riha.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.