Autor Thema: Rotkäppchen-Torte  (Gelesen 2194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bänäna

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1887
  • Beiträge: 2900
  • Reputation 1918
  • Geschlecht: Weiblich
Rotkäppchen-Torte
« am: 19. Juni 2013, 17:55 Uhr »
Rotkäppchen-Torte

Boden:
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 EL Sojamehl mit 6 EL Wasser angerührt
200g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
etwas Sojamilch
3 EL Kakaopulver
1 Glas Sauerkirschen

Alle Zutaten bis auf die Kirschen zu einem glatten Teil rühren. Die Kirschen (Saft für Guss aufheben) werden anschließend untergehoben.
Den Teig in eine gut gefettete Springform (26 cm) geben.
Das ganze nun für ca. 45 min ab in den Ofen - Umluft 175 Grad.

Belag:
500 g Sojajoghurt
2 Packungen Sojasahne von Soyatoo
3 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanille
1 Päckchen veganer Tortenguss
Saft von den Sauerkirschen

Die Sojasahne mit Sahnesteif und Vanillezucker/der Vanille steif schlagen, den Sojajoghurt unterrühren und auf den kalten Boden geben. Hierzu einen Tortenring um den Boden legen!
Mit 1/4 Liter Saft von den Kirschen und 2 EL Zucker einen Tortenguss zubereiten und alles gleichmäßig auf den Kuchen geben. Hier hilft ein EL beim verteilen, damit es keine Löcher in der Sahne gibt.
Wenn der Guss fest ist, mit Sahne oder Creme und Früchten usw. verzieren.
Die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen.




Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2312
  • Beiträge: 4897
  • Reputation 2404
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Rotkäppchen-Torte
« Antwort #1 am: 19. Juni 2013, 21:42 Uhr »
Wow!  :korrekt:

http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.