Autor Thema: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte  (Gelesen 2041 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HolgerMaulwurf

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 813
  • Beiträge: 669
  • Reputation 816
  • Geschlecht: Männlich
    • Leckere vegane Rezepte aus dem Hügel
Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« am: 17. August 2013, 10:10 Uhr »
Hallo zusammen,

der Hügel hat seit langer langer Zeit mal wieder ein Rezept für euch: MiSchni, eine vegane Alternative zu Milchschnitte, die wie das original schmeckt (das wurde unabhängig bestätigt :)  )

Zutaten Creme:

200g Sojadrink (KEIN Hafer- Dinkel- etc)
100g Kokosfett
100g neutrales Öl
3 EL Zucker
2 TL Zitronensaft
2 Päckchen Sahnesteif (optional 4 TL SanApart)
1 Päckchen Vanillezucker
1/4-1/2 TL gemahlene Vanilleschote
11-15 Tropfen Orangenöl oder Orangenaroma

Zutaten Teig:

100g Weizenmehl Type 405
200g Sojadrink
3 EL Öl
4 gestr. EL Kakaopulver
4 geh. EL Rohrzucker
1/2 TL gemahlene Vanilleschote
1 geh. TL Natron
2 geh. TL Weinstein (Kaliumbitartrat, Cream of Tartar - Apotheke oder Internet)

Für die Creme das Kokosfett schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Alle Zutaten miteinander zu einer glatte Masse pürieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Teig alle Zutaten bis auf das Natron und das Weinstein miteinander mit einem Schneebesen glatt verrühren und 2-3 Minuten rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse etwas dick geworden ist. Nun das Natron und das Weinstein unterrühren und kurz warten. Das Backtriebmittel (Natron+Weinstein) fängt an zu reagieren und im Teig bilden sich Bläaschen. Nun ca. 1 Minute lang langsam und vorsichtig diese Bläschen unter den Teig unterheben. Nun die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze, keine Umluft!) 10 Minuten backen. Nach dem Rausholen das Backpapier mit dem Biskuitboden vorsichtig vom Blech ziehen und ganz (!) abkühlen lassen. Nun kann der Teigboden in Rechtecke (5m X 10 cm) geschnitten werden.
Auf ein Rechteck kommt etwas Creme (ca. 1 cm dick) und dadrauf wird ein weiteres Biskuitrechteck vorsichtig angedrückt.
Optional kann man auch den Boden halbieren, die Creme auf einer Hälfte verteilen und die andere Hälfte drüberlegen. Das ganze in Schnitten schneiden oder als Kuchen genießen.

MiSchnis kann man sofort essen. Besser ist aber sie im Kühlschrank nochmal durchziehen/festwerden lassen.



GLG

Holgerchen

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1050
  • Beiträge: 1879
  • Reputation 1128
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« Antwort #1 am: 17. August 2013, 12:37 Uhr »
Super genial. Wird definitv auch irgendwann ausprobiert... muss mal Weinstein irgendwann holen.
Der Link zum Rezept auf Holgers supertoller Homepage, wo es viele leckere Rezepte gibt: http://www.maulwurfshuegel-online.de/41759/56501.html:grasbeisserle: :grasbeisserle: :korrekt:

Offline Hannes Benne

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1045
  • Beiträge: 915
  • Reputation 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Krümelmonster
    • vegan-monsterfood
Re: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« Antwort #2 am: 17. August 2013, 22:28 Uhr »
Super genial. Wird definitv auch irgendwann ausprobiert... muss mal Weinstein irgendwann holen.


Natron + Weinstein (oder inen anderes Säuremittel) ist Backpulver. Falls man keine Lust hat in die Apotheke zu laufen und sich das selbst zusammen zu mischen, geht das auch mit fertigem Backpulver ausm Supermarkt.

http://abolitionismus.de/ - Tierausbeutung abschaffen statt reformieren

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1050
  • Beiträge: 1879
  • Reputation 1128
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« Antwort #3 am: 21. August 2013, 09:29 Uhr »
Joooo danke, Hannes, hab ich selbst aber auch schon gemerkt mittlerweile. ;)
Und ich weiß, Du hast auch schon ewig ein Milchschnitten-Rezept am Start...  :cyclops:

Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Re: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« Antwort #4 am: 07. September 2013, 08:56 Uhr »
dieses mischni rezept ist NICHTS gegen alles, was ich bisher in diese richtung gegessen habe. sowas von authentisch! lt. meinen omnifreunden sogar besser als das original :D

und das mit dem weinstein / backpulver hat holger mir so erklärt, dass backpulver erst bei wärme wirklich reagiert, die andere mischung schon vorher was für das unterrühren der blasen natürlich von vorteil ist, wenn schonmal blasen da sind ;) ich habe es aber auch mit 2x backpulver gebacken weil ich  kein weinstein bekommen habe (und ob das immer vegan ist, ist auch so eine sache...) und es hat auch super funktioniert.


... :(

Offline HolgerMaulwurf

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 813
  • Beiträge: 669
  • Reputation 816
  • Geschlecht: Männlich
    • Leckere vegane Rezepte aus dem Hügel
Re: Vegane MiSchni - Alternative zu Milchschnitte
« Antwort #5 am: 07. September 2013, 11:31 Uhr »
Danke nova für das tolle Feedback und auch danke für´s nachbacken :)

GLG

Holgerchen