Autor Thema: Nach 10 Jahren Jojo-Effekt, Low-Carb, Atkinson, etc., endlich: Fettarm & vegan  (Gelesen 1087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2312
  • Beiträge: 4897
  • Reputation 2404
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Ein Paar resümiert ihre Abenteuer durch diverse Diät-Formen mit Low-Carb, Atkinson, Montignac, Paleo, Schlank im Schlaf und abwechslungsreichen Jojo-Effekten mit der Findung der endlich erlösenden Ernährungsfindung in fettarmer, veganer Ernährung!

10 Jahre Low Carb Diät - Das Fazit (Paleo Atkins Schlank im Schlaf Montignac South Beach Abnehmen)
« Letzte Änderung: 09. März 2014, 18:55 Uhr von #Tüte »
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline Birgit

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 353
  • Beiträge: 704
  • Reputation 372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Scheisse im Moment.
Tüte soweit ich mitbekommen habe ernähren die sich nach dem 80-10-10-Prinzip. Also nicht nur vegan, sondern auch grösstenteils roh. Finde einiges von denen nicht schlecht, während ich mit anderen Sachen von denen nicht wirklich übereinstimme.
The dreams in which I'm dying are the best I've ever had
(Zeile aus dem Lied Mad world von Tears for fears)

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2312
  • Beiträge: 4897
  • Reputation 2404
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Was war denn das größte (oder die größten) Übel bei deren Erkenntnissen?
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.