Autor Thema: Artischocke - klassisch (oder so)  (Gelesen 1083 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1030
  • Beiträge: 1824
  • Reputation 1108
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Artischocke - klassisch (oder so)
« am: 02. Mai 2014, 15:19 Uhr »
Anleitung zum Artischocke-Essen wie in Frankreich:
Du entfernst zuerst die Stängel durch kräftiges Abbrechen oder Schneiden möglichst nah an der Blüte und kochst diese direkt in leicht gesalzenem Wasser für 45 Minuten (ganz bedeckt, evtl mit Tellerchen im Topf runterdrücken). Kleine bis mittlere Flamme reicht.

Dann mit der Spitze nach oben servieren und Schicht für Schicht (wenn Du das Foto anguckst quasi ganz unten anfangen) die Blätter entfernen (im Kranz um die Blüte legen, das sieht auch gut aus :cyclops:) und jeweils kurz abkühlen lassen. Die Blätter an der dünnen Spitze fassen und den unteren, fleischigen Teil in Vinaigrette tunken. Dann die untere, fleischige Innenseite der Blätter mit den oberen Schneidezähnen abschaben. Schüssel für die abgelutschten Blätter bereithalten. ;)

Das machst Du, bis die Blätter zu klein sind (man kann dann in der Regel bei den letzten Schichten die kompletten unteren Enden abbeißen, einfach ausprobieren).

Dann hast Du das behaarte Herz vor Dir. Die Haare auf keinen Fall essen!!
Die Haare restlos entfernen (in Büscheln ausreißen und den Rest mit der Seite einer Gabel zB abschaben).
Das Herz mit Vinaigrette genießen. :)

Vinaigrette:
- Kleine Zwiebel zerkleinern + Zehe Knobi nach Gusto.
- 1 Teil Essig (Apfelessig), 2 Teile Öl (Raps und Walnuss gern mischen). Nimm am besten Schnapsgläser: 1 Teil = 1 Schnapsglas, 2 Teile = 2 Schnapsgläser. Perfekte Menge für 1 Artischocke idR.
Du kannst auch etwas Öl durch etwas Wasser ersetzen.
- ~ 2 EL Senf
- Etwas Orange und Zitrone frisch pressen
- Pfeffer und Salz
- etwas Zucker bzw. Agavendicksaft/Ahornsirup/Löwenzahnhonig
- frische Kräuter (Petersilie und Schnittlauch zB)
Alle Zutaten geduldig und gut! verquirlen!
« Letzte Änderung: 07. Mai 2014, 11:56 Uhr von funky »


Vielen Dank von