Autor Thema: Tierrettung Philippinen – Wie ein Neunjähriger den Happy Animals Club gründete  (Gelesen 861 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2294
  • Beiträge: 4841
  • Reputation 2386
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Zitat von: www.gute-nachrichten.com.de
Tierrettung auf den Philippinen – Ein Neunjähriger hat einen Traum
Publiziert am 18 Juni, 2014 unter Erfolgsgeschichten
Gute Nachrichten


Es passiert nicht jeden Tag, dass man auf solch eine inspirierende Geschichte wie die folgende stößt: Auf den Philippinen ging ein neunjähriger Junge namens Ken jeden Tag einen bestimmten Weg und schleppte dabei einen Rucksack mit. Kens Vater Kay wollte herausfinden, was es mit den geheimnisvollen Ausflügen auf sich hatte und folgte seinem Sohn. Dabei entdeckte er, dass Ken seinen Rucksack mit Essen für drei kranke streunende Hunde füllte, um diese täglich zu füttern.
[...]



 :)


http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Vielen Dank von