Autor Thema: Kann Ernährung Umweltschutz sein? JA SIE KANN!  (Gelesen 1101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WEGgi

  • Newbie
  • *
  • Dank:
  • -erhalten: 0
  • Beiträge: 1
  • Reputation 0
Kann Ernährung Umweltschutz sein? JA SIE KANN!
« am: 11. Oktober 2015, 19:15 Uhr »
Hey ihr Lieben,

wir von WirEssenGesund haben ein kleines Projekt gestartet, bei dem jeder lecker vegan kochen & gleichzeitig etwas für unsere Umwelt tun kann.

So kann jeder, der nur eine einzige Woche mitmacht bspw. 20 m2 fruchtbaren Ackerboden schützen, 12.000 Liter Wasser einsparen und 21kg CO2 vermeiden. Damit auch jeder mitmachen kann, haben wir hierfür mit viel Herzblut ein Kochbuch mit vielen interessanten Infos erstellt, dass sich jeder ganz einfach herunterladen kann.

Vll. könnt ihr uns ja dabei helfen unser Projekt mehr Leuten zu zeigen, damit wir gemeinsam etwas Großes erreichen?

Wir freuen uns wirklich über jede Unterstützung, egal in welcher Form!

Schaut es euch doch einfach mal an auf http://www.wir-essen-gesund.de/FAIRFOOD/  :)

Wir würden uns total freuen, wenn ihr das Projekt unterstützt, uns helft oder vll. sogar selbst mitmacht.

Wie findet ihr unser kleines Projekt? :)



Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2304
  • Beiträge: 4874
  • Reputation 2396
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Kann Ernährung Umweltschutz sein? JA SIE KANN!
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2015, 09:58 Uhr »
Hi!

Klingt erst einmal gut, aber da muss ich erst noch bisschen rumstöbern über die urheber, usw. bevor ich da "mitlaufe" oder eine bewertung abgebe  :)

Bis bald
#Tüte
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Vielen Dank von