Autor Thema: Haltbares Fingerfood  (Gelesen 2370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 782
  • Beiträge: 724
  • Reputation 825
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
Haltbares Fingerfood
« am: 22. Juni 2016, 19:37 Uhr »
Epilog: Im Juli steht wieder das vegane Sommerfest einer TS-Organisation an, für das ich seit einigen Jahren Unmengen Linsenpflanzerl (für Nicht-Bayern: Linsenfrikadellen  ;) ) am Vortag gebrutzelt habe. Letztes Jahr konnte ich nicht, weshalb 3 Tierschützerinnen sich erfolgreich in veganen Pflanzerl versucht haben. Jetzt würde ich dieses Feld gerne weiterhin an die Drei abgeben.

Nun weiß ich aber nicht, was ich dieses Jahr beitragen soll und eure Hilfe ist gefragt:
* es muss am Vortag zubereitet werden können (sonst ist es zeitlich nicht zu machen)
* es soll was Besonderes sein, bzw. verblüffend einfach, weil ich immer versuche über Geschmackserlebnisse Menschen von der veganen Küche zu überzeugen (funktioniert meist super :grinsehase:)
* nicht zu aufwändig in der Herstellung, da wir jeweils viel davon brauchen
* es muss am Tag des Sommerfestes ohne Kühlung auskommen, da kein Stromanschluss vorhanden ist
* bitte nix Süßes: Da habe ich erprobte Rezepte, die am Vortag zubereitet werden können.

Bitte, bitte postet, was das Zeug hält. Es ist wirklich wichtig  :grasbeisserle:

Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #1 am: 22. Juni 2016, 21:49 Uhr »
Da kann ich zum veganen Eiersalat raten. Relativ einfach, am Vortag zubereitbar und hält den Tag über auch ziemlich gut durch.



http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1052
  • Beiträge: 1882
  • Reputation 1130
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #2 am: 23. Juni 2016, 11:14 Uhr »
Echt schwierig.
Salate mit Essig? Bohnensalat zum Beispiel.

Trockensoja hält bei Hitze leider nicht gut durch, wir hatten bei unserem TS-Sommerfest letztes Jahr Gyros (jeweils portionsweise "frisch" gebraten), das schon tagsüber anfing, Milchsäurebakterien zu entwickeln, also immer "ranziger" wurde. Den Rest mussten wir leider entsorgen. Bin nur nicht sicher, ob es an den Zwiebeln lag, die zusätzlich reingeknetet waren.

Wie wäre es mit sowas banalem wie Pizzabrötchen oder Knobibaguettes oder so? Überbacken halt mit Jeezo Bianco z.B. *mampf*

Chili evtl? Dort kann man ja gut Zitronensaft drin verstecken, damit es haltbar bleibt, und kann man auch kalt essen.

Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 782
  • Beiträge: 724
  • Reputation 825
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #3 am: 27. Juni 2016, 18:10 Uhr »
Das Problem ist, dass aus logistischen Gründen weitestgehend auf Geschirr und Besteck verzichtet werden muss (Einweggeschirr ist natürlich auch indiskutabel). Es muss also fingerfood im wahrsten Sinne des Wortes sein. Aber eure Antworten haben mir schon sehr geholfen.
An Salate hatte ich auch schon gedacht (Quinoa-Salat  :tasty:), aber ist kein fingerfood. Als Tüte den 'Eier'salat (die Verblüffung, dass da wirklich kein Ei drin ist,  bei denen, die ihn noch nicht kennen ist doch immer wieder schön zu erleben  :smileee:) vorschlug, habe ich mir nochmal intensiv Gedanken darüber gemacht, wie man ihn zu fingerfood machen könnte und :heureka: : Die Salate werde ich in kleine, ausgehöhlte Tomaten und Paprika füllen. Vielleicht eignen sich auch Zucchinistücke zum befüllen, mal sehen.

Zitat
Wie wäre es mit sowas banalem wie Pizzabrötchen oder Knobibaguettes oder so? Überbacken halt mit Jeezo Bianco z.B.
Das war so meine Idealvorstellung, da man da auch gut variieren kann. Aber schmeckt das noch, bzw. stimmt die Konsistenz noch, wenn man das am Vortag zubereitet? Wie sieht es da mit Flammkuchen oder Quiche aus? Hat da jemand Erfahrung? Für eigene Tests reicht die Zeit nicht mehr.

Eines steht bereits: Ein Gemüsekuchen (nicht mit Gemüse oben drauf, sondern mitgebacken). Das Rezept habe ich vor wenigen Tagen zufällig gelesen, ich muss es nur noch veganisieren, was aber eher simpel ist.
Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #4 am: 27. Juni 2016, 21:28 Uhr »
Da aus meiner Erinnerung Tomate sich mit dem Eigeschmack beissen könnte, würde ich eher nur zu Paprika als Hülle raten. Eine ähnliche Grundzutatenkombination gibt es aus der türkischen Küche mit dem Rezeptnamen Menemen und schmeckt richtig lecker.


So als Fingerfood eine ziemlich genitale Lösung!  :korrekt:  Kannst ja Mal berichten, wie da so die Resonanz war, wenn es das wird.
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline Sweta

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 333
  • Beiträge: 481
  • Reputation 333
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #5 am: 28. Juni 2016, 13:18 Uhr »
Festere Salatblätter eigenen sich bestimmt auch gut als Teller Ersatz... Da muss ich z.B. an Chicoree denken, ist aber wegen des bitteren Geschmacks wohl nicht jedermanns Sache...
Ich kann vielleicht nicht die Welt retten, aber ich bin lieber ein Teil der Lösung, als ein Teil des Problems!

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1052
  • Beiträge: 1882
  • Reputation 1130
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #6 am: 28. Juni 2016, 20:29 Uhr »
Weißkohlblätter.
Auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Siegburg gibt es ein veganes Asia-Reisgericht in Weißkohlblättern statt Pappe/Plastik.

Offline Ebony

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 782
  • Beiträge: 724
  • Reputation 825
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer mich beleidigen kann, bestimme immer noch ich
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #7 am: 03. Juli 2016, 12:24 Uhr »
Das sind ja gute Ideen :thumbsup:

Ich habe heute mal mit (inneren) Blättern von Eissalat experimentiert. Wenn sie bis morgen einigermaßen knackig bleiben, nehme ich den als Salatvariante.
Wie genau funktioniert denn das mit dem Weißkraut? Sind die Blätter roh oder blanchiert? Und in welche Geschmacksrichtung geht denn das Asia-Gericht? Ich überlege gerade, ob man aus blanchierten Krautblättern kleine Täschchen machen kann :kratz:
Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.
Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #8 am: 03. Juli 2016, 19:44 Uhr »
Eigentlich wäre ja cigköfte als fingerfood ideal. Wenn man alle Zutaten auslegt, kann man sich mit Lavash,  'tschi-'köfte, Eisbergsalat, frischer Petersilie, und allerlei sonstiges to go selbst eins rollen und schlemmen. Naja. Jetzt is es ja schon durch, aber fürs nächste mal vlt..


 :)
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1052
  • Beiträge: 1882
  • Reputation 1130
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #9 am: 05. Juli 2016, 11:41 Uhr »
Die Blätter sind einfach roh gewesen, sollen ja stabil sein, um als "Schüssel" fungieren zu können. ;-)

Offline Frank_R

  • Newbie
  • *
  • Dank:
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 10
  • Reputation 3
Re: Haltbares Fingerfood
« Antwort #10 am: 28. Juli 2016, 08:37 Uhr »
Ich find die Idee mit den Pizzabrötchen super! DIe Füllung ist ja innen und man kann sie ganz einfach dippen und macht sich auch nicht schmutzig. Passt doch :) So und jetzt hab ich Appetit auf Pizzabrötchen. :D
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.