Autor Thema: Vegane Ernährung in Schwangerschaft  (Gelesen 163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sophie87

  • Newbie
  • *
  • Dank:
  • -erhalten: 2
  • Beiträge: 3
  • Reputation 2
Vegane Ernährung in Schwangerschaft
« am: 26. Mai 2017, 12:54 Uhr »
Hey Zusammen,

ich bin noch ganz frisch hier im Forum :) einer der  Hauptgründe, warum ich beigetreten bin, ist meine Schwangerschaft. Ich bekomme immer wieder doofe Kommentare, dass mein Baby nicht alles bekommt, was es braucht und ich glaube viele Menschen verstehen gar nicht wie verletzend das sein kann. Ich habe auch zum Beispiel hier gelesen, dass Milchprodukte sehr wichtig sind: www kinderwagen com blog ern-hrung-w-hrend-der-schwangerschaft-die-do-s-und-don-ts.

Gibt es hier Mamis, die auch eine vegane Schwangerschaft durchgezogen haben?

Beste Grüße
Sophie

*Anm.d.Admin: Adhoc Mal Milchwerbung verlinken?  :lolrofl:
« Letzte Änderung: 26. Mai 2017, 18:41 Uhr von Hausdrachen »



Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2303
  • Beiträge: 4863
  • Reputation 2395
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Vegane Ernährung in Schwangerschaft
« Antwort #1 am: 26. Mai 2017, 18:56 Uhr »
Hi Sophie,


im Rahmen der veganen Schwangerschaft empfiehlt sich eine Kontrolle der B12, Eisen und Folsäure. Eine Supplementierung besonders bei Folsäure darf grundsätzlich ebenso erfolgen.


Bei ansonsten veganer, ausgewogener Lebensmittelversorgung braucht man weder kinderwagen . de noch irgend ein anderes Medium, was einem Fremdspeziesmilch oder Schnitzel ans Ohr lavert.


Verletzt zu sein wäre doch sich freiwillig zum Opfer zu machen. Es ist doch völlig normal, dass die Leute skeptisch und eher besorgt sind, wenn sie etwas nicht einschätzen können und ggfs. nur das Schlimmste von den Medien aufgeschwatzt bekommen hatten wie "veganes Kind an Unterernährung gestorben" (was ein Hirnschiss in Reinform war/ist).


Da gibt es noch so eine Weisheit: Wenn jemand einen ärgert, kann man es ignorieren und weitergehen oder freiwillig auf die Palme klettern und sich unnötig das Leben verkürzen lassen. Man hat immer selbst die Wahl.


Schönen Gruß
#Tüte
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.