Autor Thema: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet  (Gelesen 2604 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nescius

  • Gast
Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« am: 09. Januar 2012, 21:28 Uhr »
Verbraucherschützer haben gefährliche Keime in Hähnchenfleisch aus dem Supermarkt gefunden. Jede zweite Probe war belastet.

"Gleichzeitig appellierte das Ministerium an die Bundesländer, die Kontrollen zu verstärken."

Nee, so funktioniert das nicht. Imagewerbung ist doch viel besser.  ::)



Offline Lilo

  • Sr. Member
  • ****
  • Dank:
  • -erhalten: 53
  • Beiträge: 418
  • Reputation 87
  • Geschlecht: Männlich
  • †Black.Planet†
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 07:54 Uhr »
hm... kranke scheisse, aber hauptsache es schmeckt ;)

Offline Möwe

  • Full Member
  • ***
  • Dank:
  • -erhalten: 182
  • Beiträge: 187
  • Reputation 200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #2 am: 10. Januar 2012, 08:15 Uhr »
Ach, wieder mal? Hatten wir so eine Warnung nicht schon vor einem halben Jahr?

Aber es scheinen ja bisher nicht ausreichend Leute krank zu werden, dass es wirklich bekannt wird - also scheinen die Keime zumindest nicht hochgradig pathogen zu sein.
Life isn't short. It is the longest thing you'll ever do.

Offline AlterGeist

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 497
  • Beiträge: 932
  • Reputation 599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 09:50 Uhr »
Das Thema an sich ist doch ziemlich oft im Radio - also die Warnung von Medizinern vor den Folgen des Antibiotikum-Um-Sich-Werfens.

Schlimm ist, dass die Leute erfolgreich desinformiert werden. Es ist kein Wunder, dass alle Welt glaubt Essen und Urlaub müssten wie Prostituierte sein: Geil und billig.

EDIT: Ich bin auch mal gespannt ob die Imagewerbung jetzt unbeeinflusst fortschreitet oder ob dort zumindestens taktiert wird.

Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 10:15 Uhr »
interessiert das überhaupt noch jemanden?
 
Ganz ehrlich, mich interessieren Gemüse-Skandale auch kaum. So lange nicht wirklich jeder 2. Konsument an irgendwas erkrankt, ist das doch nur Panikmache. Und Omnis sind idR bekanntlich noch uninteressierter ihrem Essen gegenüber.
 
 :dontknow:
... :(

Nescius

  • Gast
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #5 am: 10. Januar 2012, 10:38 Uhr »
So lange nicht wirklich jeder 2. Konsument an irgendwas erkrankt, ist das doch nur Panikmache.
Wirklich? Wenn die Bevölkerung zunehmend Antibiotika resistent wird, dann geht das für mich über reine Panikmache hinaus.

Und Omnis sind idR bekanntlich noch uninteressierter ihrem Essen gegenüber.
Aber doch nur, weil man in fast jedem Bereich "Skandale" hört. Antibiotikafleisch, hormonverseuchte Milch, EHEC, BSE, Salmonellen etc. - der Verbraucher weiß nicht, was er noch alles bedenkenlos essen kann und isst deshalb alles. Die Überflutung an negativen Schlagzeilen bezüglich des Essens führt zur Resignation. Genauso wie die vielen Gesundheitstipps und -ratgeber dazu führen, dass die Leute auf Durchzug schalten und nach Lust und Genuss, nicht aber nach gesundheitlichen Aspekten, essen.

Offline Möwe

  • Full Member
  • ***
  • Dank:
  • -erhalten: 182
  • Beiträge: 187
  • Reputation 200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #6 am: 10. Januar 2012, 13:40 Uhr »
Ganz ehrlich, mich interessieren Gemüse-Skandale auch kaum. So lange nicht wirklich jeder 2. Konsument an irgendwas erkrankt, ist das doch nur Panikmache.

Hierzu mal was von tagesschau.de:
Zitat
Es handelt sich dabei um zwei Keimarten: um eine bestimmte Art von Staphylokokken, so genannte MRSA-Keime, und ESBL bildenden E. coli-Bakterien. Beide beobachten wir schon länger in der Tierzucht, wegen ihrer Resistenz gegen bestimmte Antibiotika. Die gute Nachricht ist, dass beide Erreger sehr selten krank machen, also nicht sofort zu einer schlimmen Infektion führen.(......)
MRSA-Erreger können unter anderem Wundinfektionen auslösen. Das passiert aber zum Glück eher selten. Gefährlich wird es, wenn diese Erreger in ein Krankenhaus gelangen, etwa durch Menschen, die beruflich viel Kontakt zu Tieren haben. Denn dann können andere Erreger, die häufig krank machen, sich mit den resistenten Keimen austauschen. Solche mutierten Varianten können die gefährlichen Eigenschaften beider Stämme verbinden – und dann sehr unangenehme Folgen haben.

Die Keime an sich sind also wenig pathogen - und der Zusammenhang "die Resistenzgene könnten übertragen werden" ist wahrscheinlich wiedermal nicht direkt genug, als dass man daraus strengere Gesetze ableiten könnte. Es sind ja nicht direkt die Keime aus der Geflügelzucht...also sind die züchter auhc nicht schuld.
Life isn't short. It is the longest thing you'll ever do.

Offline Bänäna

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1887
  • Beiträge: 2900
  • Reputation 1918
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #7 am: 10. Januar 2012, 14:03 Uhr »
Schlimm ist, dass die Leute erfolgreich desinformiert werden. Es ist kein Wunder, dass alle Welt glaubt Essen und Urlaub müssten wie Prostituierte sein: Geil und billig.

Diese Erfahrung habe ich auch schon mehr als genug gemacht!

Und zudem interessiert sich die Mehrheit der Menschen nicht für ihre Gesundheit. Du kannst den erzählen was du willst, du kannst ihnen auch medizinische Berichte hinwerfen. Es ist egal. Entscheidend ist für sie Winston's Aussage. So irrsinnig das auch scheint...  :kratz:

Offline Tuffi

  • Sr. Member
  • ****
  • Dank:
  • -erhalten: 467
  • Beiträge: 397
  • Reputation 482
  • Geschlecht: Weiblich
  • RelaxVeganerin
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #8 am: 10. Januar 2012, 14:25 Uhr »
Grusel! Wie gut, dass ich sowas nicht mehr konsumiere. Aber ich denke auch, die Menschheit ist einfach übersättigt von den ganzen Horrormeldungen. Den Satz "da kann man ja eigentlich gar nichts mehr essen" tun die meisten schon mit einem Schulterzucken ab und haun sich den Teller noch mal ordentlich voll. Was will man machen, wenn die Leute das einfach nicht interessiert, was sie da konsumieren?  :scratchy:

Meinen Kollegen konnte ich heute mal informieren: der haut sich immer Diätgetränke rein. Hab ihn heute mal über das Süßmittel Aspartam aufgeklärt. Nachdem er 'ne halbe Stunde lang gegoogelt hat, war ihm der Appetit darauf vergangen.

Nur beim Essen krieg ich ihn nicht missioniert...  ;)
In meinem Reich soll jeder nach seiner eigenen Facon glücklich werden.

Offline Jule86

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 451
  • Beiträge: 559
  • Reputation 499
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #9 am: 10. Januar 2012, 22:35 Uhr »
Und zudem interessiert sich die Mehrheit der Menschen nicht für ihre Gesundheit. Du kannst den erzählen was du willst, du kannst ihnen auch medizinische Berichte hinwerfen. Es ist egal. Entscheidend ist für sie Winston's Aussage. So irrsinnig das auch scheint...  :kratz:

Ich glaube nicht, dass sich viele nicht dafür interessieren. Es kursieren einfach viel zu viele Meinungen darüber, was wirklich gesund ist. Heutzutage findet man für nahezu jedes Nahrungsmittel sowohl positive als auch negative Studien. Da ist es kaum verwunderlich, wenn die Menschen resignieren und dicht machen.
"Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel." - Charles Darwin

Offline Celsus

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1902
  • Beiträge: 2486
  • Reputation 1995
  • Geschlecht: Männlich
  • ROB 344-68/III A
Re: Discount-Hähnchenfleisch häufig mit Keimen belastet
« Antwort #10 am: 11. Januar 2012, 10:13 Uhr »
Sorry: Off topic

Man sieht aber sehr schön, das der, welcher einen Skandal aufdeckt, gekündigt wird.
Ab 2:45

Aktenzeichen XY ungeloest 09.11. 2011Teil 5/6
In einer humanen Welt dürfte es selbst dann keine Tierfolterei durch die Wissenschaft mehr geben, wenn es begründete Hoffnungen auf echte Fortschritte durch quälende Tierversuche für die Krebsbekämpfung gäbe. Aber nichteinmal das gibt es.
Prof. Julius Hackethal

Vielen Dank von