Autor Thema: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)  (Gelesen 26526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PinkiePie

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1406
  • Beiträge: 1541
  • Reputation 1477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #120 am: 31. Mai 2012, 19:40 Uhr »
Ja, das hatte ich auch schon gelesen und es hat mich ehrlich gesagt nicht so arg überascht...  :-\ :cyclops:

Naja, sollte die VGD es nicht recht packen, dann sind ja die vielen pöhsen pöhsen Veganer wie wir schuld, die nicht stumm, dumm und liquide unterstützt haben ::)
Das Glück, das dir am meisten schmeichelt,
betrügt dich am ehesten.

Franz Kafka

Vielen Dank von

Nescius

Offline Hannes Benne

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1045
  • Beiträge: 915
  • Reputation 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Krümelmonster
    • vegan-monsterfood
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #121 am: 31. Mai 2012, 20:03 Uhr »
Vagedes hat ja auch diverse Begriffe als Marke eingetragen (oder es zumindest versucht). Etwa "vegane Gesellschaft", "Mutpartei" usw.

Zitat
Naja, sollte die VGD es nicht recht packen, dann sind ja die vielen pöhsen pöhsen Veganer wie wir schuld, die nicht stumm, dumm und liquide unterstützt haben ::)

Wird wohl leider genug Leute geben, die ihr Geld in diese Spendensenke fließen lassen.
http://abolitionismus.de/ - Tierausbeutung abschaffen statt reformieren

Vielen Dank von


Anticrik

  • Gast
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #122 am: 31. Mai 2012, 21:21 Uhr »
Naja, sollte die VGD es nicht recht packen, dann sind ja die vielen pöhsen pöhsen Veganer wie wir schuld, die nicht stumm, dumm und liquide unterstützt haben ::)

Dann tu halt was dagegen -spende die gesamten Monatsgehälter der nächsten zehn Jahre. Und zwar, ohne Fragen nach dem genauen Zweck oder Sinn zu stellen, klar? Verdammte Geizkragenveggies... Euch ist die vegane Sache einfach nicht wichtig genug....

 :smileee:

Vielen Dank von


Offline Hannes Benne

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1045
  • Beiträge: 915
  • Reputation 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Krümelmonster
    • vegan-monsterfood
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #123 am: 03. Juni 2012, 12:32 Uhr »
Im Veggiecafe wurde nach dem Gründungsprotokoll der VGD gefragt.
Da es hier vllt auch iwen interessiert:

Das Gründungsprotokoll ist hier einsehbar: Protokoll Gründungsversammlung und Satzung vgd
Werde ich es aber morgen wieder entfernen. Könnt es euch ja runterladen.

Von den in der Satzung angekündigten Mitgliederversammlungen, Wahlen, Berichte von Kassenprüfern hat bisher niemand etwas mitbekommen, nehme ich an?
http://abolitionismus.de/ - Tierausbeutung abschaffen statt reformieren

Vielen Dank von


Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #124 am: 03. Juni 2012, 12:39 Uhr »
habt ihr gelesen, dass es auch eine "vagan card" o. ä. geben soll für die "Fördermitglieder" die min. 5€/Monat spenden? Damit bekommt man sogar bei VW Rabatt....  :scratchy: ???


Zitat
noch schnell eine vegancard! :-)
nächste woche werden alle vegancards für alle fördermitgliedschaftsanträge ab 5 eur/monat personalisiert, die bis so, 3.6.12 bei uns eingehen.
mit der vegancard gibt es rabatte z.b. bei veganwonderland, vancy shoes, veganbasics und vielen anderen. fördermitglieder erhalten das veganmagazin per post.
hier könnt ihr fördermitglied werden:
http://www.vegane-gesellschaft.org/fordermitglied-werden

ps: ihr erhaltet eine steuerabzugsfähige spendenquittung, da die vegane gesellschaft deutschland e.v. gemeinnützig ist.
... :(

Vielen Dank von


Offline PinkiePie

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1406
  • Beiträge: 1541
  • Reputation 1477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #125 am: 03. Juni 2012, 12:43 Uhr »
Dann weiß ich ja wo ich nicht mehr bestelle, wenn vermeidbar... ::)
Das Glück, das dir am meisten schmeichelt,
betrügt dich am ehesten.

Franz Kafka

Offline Hannes Benne

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1045
  • Beiträge: 915
  • Reputation 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Krümelmonster
    • vegan-monsterfood
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #126 am: 08. Februar 2013, 17:04 Uhr »
Eventuell mag ja mal jemand bei der VGD anfragen, ob sie die Inhalte von dem Buch (veg up), welches sie regelmäßig bewerben, offiziell vertreten.
Also ob sie sich und Veganismus im Allgemeinen als etwas "zutiefst christliches" verstehen, ob sie eine esoterisch-anthroposophische  Ausrichtung vertreten, ob sie Antispeziesismus ablehnen, usw.


Damit wäre das wohl beantwortet:

Zitat
"Vegane Gesellschaft Deutschland @ königstochter jüngste: christian vagedes ist nicht nur der vorsitzende, sondern auch der gründer der veganen gesellschaft deutschland. sein buch ist kein roman, in dem es um ihn persönlich geht, sondern ein sachbuch, in dem es um genau das geht, warum die vegane gesellschaft deutschland gegründet wurde.

der untertitel des buches »die vegansierung der welt« ist identisch mit der zielsetzung der organisation und die aufforderung »veg up!« im sinne von »wachmachen« entspricht dem, was die vegane gesellschaft deutschland macht.

das buch wurde geschrieben, um eine geistige grundlage zu erläutern, auf der auch die vegane gesellschaft basiert. selbstverständlich werben wir für dieses ungemein wichtige buch und empfehlen auch dir, es zu lesen. es hat, wie wir bereits schrieben, schon sehr viel bewegt und gerade deshalb werden wir es zukünftig noch viel stärker bewerben.

im übrigen bewerben wir seit vielen jahren immer wieder bücher, die wiederrum die vegane idee stärken und es gehört selbstverständlich zu unseren aufgaben, derartige bücher zu bewerben.

wir »müssen« das buch nicht bewerben, wir bewerben es aus ganzem herzen heraus. lies es und du verstehst es danach vermutlich besser."
https://www.facebook.com/veganegesellschaft/posts/387606501335857
http://abolitionismus.de/ - Tierausbeutung abschaffen statt reformieren

Offline Celsus

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1902
  • Beiträge: 2486
  • Reputation 1995
  • Geschlecht: Männlich
  • ROB 344-68/III A
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #127 am: 08. Februar 2013, 18:06 Uhr »
1 Gebot
Du sollst nicht lästern
2. Gebot
Du sollst nicht zweifeln am Mastermind
3. Gebot
Du sollst keine Götter neben dem Mastermind haben
4. Gebot
LIES DAS BUCH
5. Gebot
Der Mastermind hat immer Recht
6. Gebot
Gewinne Mitglieder für die Sekte VGD

Die sollen machen was sie wollen, was mich nur stört ist das DEUTSCHLAND in dem VGD. Hätten sie es einfach Vagedes Verein oder Veganer Verein genannt, kein Problem.
In einer humanen Welt dürfte es selbst dann keine Tierfolterei durch die Wissenschaft mehr geben, wenn es begründete Hoffnungen auf echte Fortschritte durch quälende Tierversuche für die Krebsbekämpfung gäbe. Aber nichteinmal das gibt es.
Prof. Julius Hackethal

Vielen Dank von


Anticrik

  • Gast
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #128 am: 08. Februar 2013, 18:16 Uhr »
Du hast Gebot 1 1/2 vergessen: Du sollst all dein Geld dem VGD und seinem Führer darbringen.

Nur so kann man seine Seele retten... >:D

Vielen Dank von


Online funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1037
  • Beiträge: 1838
  • Reputation 1115
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #129 am: 30. Januar 2014, 14:01 Uhr »
Lol... ich wurde gerade auf der VGD-facebook-Seite zensiert wegen folgendem Beitrag unter dem Bild des Covers des zukünftigen veganmagazins:

"
Es ist eigentlich egal, was ein Konrad Duden mal gemeint hat. Die Kleinschreibung ist im Schnitt schlechter zu lesen, auch wenn hier Studien abgetan werden (kenne ich ja auch schon), und wirkt, wenn nicht nur als Stilmittel eingesetzt (ich benutze sie zB teilweise in meinem CD), wie ein Jugend-(SMS-)Chat, aber darüber habe ich mich ja schon oft genug mit Dir gestritten, Christian.

Bauhaus, Aicher und Duden zu zitieren ist für mich elitäres (Designer-)Palaber, das Argument, Anti-Hierarchie durch Kleinschreibung auszudrücken, wirkt gleichermaßen willkürlich wie viele Kunstwerk-Interpretationen.
Darf natürlich gemacht werden, darf dann aber auch jeder davon halten, was er möchte. Nicht zuletzt funktioniert etwas, das man lang und breit und mit Zitaten erklären muss, aber so schnell wahrgenommen wird, wie Schrift, meiner Meinung dann nicht besonders gut, wenn es in konservativeren Kreisen ankommt.
Nur weil ein paar Retro-(B)-Promis vor Ewigkeiten ihre Meinung geäußert haben, haben diese keinen Anspruch auf allgemeingültige Korrektheit.

Und nicht zuletzt ist es für mich eine Frage der (erlernten, zugegeben, sollte sich die Kleinschreibung irgendwann durchsetzen, wird es noch die Dauer von 1-2 Generationen dauern, bis das aus den Köpfen verschwunden ist. Dann sind wir alle gleich...) Höflichkeit und des Respekts, meinen Schreibpartner oder Leser mit Großbuchstaben anzuschreiben. Sieht Du? siehst du?

Das Foto des Covers finde ich modefotomäßig gelungen; das Cover insgesamt finde ich thematisch eher ungelungen.

Derzeit mag es funktionieren, um einen Eindruck von Hochglanzmagazin zu erwecken und das Interesse im Vorfeld zu steigern. Also für gesteigerte Aufmerksamkeit und möglicherweise auch, um Diskussionen anzukurbeln und so im Gespräch zu sein.
Es wirkt aber auf den ersten Blick eher wie ein Mode-/Lifestyle- denn ein Vegan-Magazin (natürlich ist es auch nicht übermäßig spannend, nur Klischees zu bedienen, aber dennoch). Vielleicht sind ja Cosmo-Leserinnen die Zielgruppe?
Persönlich finde ich es trotz Goldenen Schnitts auch nicht ganz so geschickt den Mund des Modells zu verdecken.

Ich sehe auch die Verbindung zum Key-Visual der veganfach nicht, das würde besser funktionieren, wenn die Dame nicht mit Schnee bedeckt sondern einfach nur futuristisch gestylt wäre. Eine Text-Bild-Schere. Oder Bild-Bild-Schere.
Vielleicht sollte das dann eher noch für einen Hinweis auf einen Rückblick-Artikel über die Messe genutzt werden, dann wäre es wieder stimmiger (würde aber immer noch nicht zu der Schnee-Glamour-Lady passen). So wird der Zukunftsplan derzeit eher zum Vergangenheitsgegenstand. Oder ist das Zurück in die Zukunft?

Äääähm ja. Bei Desinteresse einfach den oberen Teil zur Kleinschreibung ignorieren, aber vielleicht interessiert es ja auch, was ein Designer-Kollege von dem Entwurf hält.

Ich hoffe es ist gleichermaßen okay, die Kritik hier öffentlich zu verfassen. Denke aber ja, schließlich ist das hier ja Social-Media. vor etwa einer Stunde · Bearbeitet · Gefällt mir · 1  "

Vielen Dank von


Offline Celsus

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1902
  • Beiträge: 2486
  • Reputation 1995
  • Geschlecht: Männlich
  • ROB 344-68/III A
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #130 am: 30. Januar 2014, 15:49 Uhr »
funky, funky, funky,

du hast gegen die Regeln die in dem Vorvorpost aufgestellt sind, verstoßen. Hier nochmal zur Erinnerung:
Zitat
1 Gebot
Du sollst nicht lästern
2. Gebot
Du sollst nicht zweifeln am Mastermind

Was will man denn von einem Verein erwarten, der undemokratischer ist als die NPD?

Die vegane Sturmtruppe SV wird sich deiner annehmen, machs gut funky, war ne schöne Zeit.  :smileee:
In einer humanen Welt dürfte es selbst dann keine Tierfolterei durch die Wissenschaft mehr geben, wenn es begründete Hoffnungen auf echte Fortschritte durch quälende Tierversuche für die Krebsbekämpfung gäbe. Aber nichteinmal das gibt es.
Prof. Julius Hackethal

Vielen Dank von


Online funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1037
  • Beiträge: 1838
  • Reputation 1115
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #131 am: 30. Januar 2014, 16:08 Uhr »
 :wave: (denk dir auf den Smiley ein trauriges Gesicht)  :cyclops:

Offline Celsus

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1902
  • Beiträge: 2486
  • Reputation 1995
  • Geschlecht: Männlich
  • ROB 344-68/III A
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #132 am: 31. Januar 2014, 10:06 Uhr »
Dein sachlich kritischer Post gehört auch auf die Grasbeisser-Seite bei fb mit dem Hinweis, dass dieser Zensiert wurde.
In einer humanen Welt dürfte es selbst dann keine Tierfolterei durch die Wissenschaft mehr geben, wenn es begründete Hoffnungen auf echte Fortschritte durch quälende Tierversuche für die Krebsbekämpfung gäbe. Aber nichteinmal das gibt es.
Prof. Julius Hackethal

Vielen Dank von


Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Re: Vegane Gesellschaft Deutschland (VGD)
« Antwort #133 am: 31. Januar 2014, 19:30 Uhr »
gibts die noch?? grade nicht gefunden  ??? :scratchy: :kratz: :dontknow:

ähm, gefunden, sorry ;)
 
... :(