Topic rating:
  • Currently 5.00/5

Autor Thema: Tagebuch eines rumänischen Straßenhundes  (Gelesen 7185 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AlterGeist

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 497
  • Beiträge: 932
  • Reputation 599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tagebuch eines rumänischen Straßenhundes
« Antwort #30 am: 13. April 2012, 06:53 Uhr »
.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2012, 12:35 Uhr von AlterGeist »

Offline Birgit

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 353
  • Beiträge: 705
  • Reputation 372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Scheisse im Moment.
Re: Tagebuch eines rumänischen Straßenhundes
« Antwort #31 am: 03. Mai 2012, 22:06 Uhr »
Hi Leute,

endlich gibts mal wieder ein paar Neuigkeiten von mir:

Papa hat mich heute das erste Mal draussen ohne Leine laufen lassen und es lief auch ganz gut zwischen uns. Ausserdem war ich heute fast 2 Std. allein und ich habe nicht geweint. Ich wusste ja, dass Mama und Papa immer wieder kommen.

Wir hatten auch einen 14 Wochen alten Welpen getroffen, der so frech war und meinte mir im Gesicht rumzwicken zu müssen. Den hab ich mit der Pfote auf den Rücken gedreht und angeknurrt. Der ist dann zu seiner Mama gelaufen und hat sich beschwert. Aber seine Mama meinte nur selber Schuld. Meine Mama musste so darüber lachen. Sie wissen jetzt, dass ich gut sozialisiert bin.

So, nun noch ein paar Bilder, die Mama gemacht hat, Papa aber erst jetzt auf den PC gezogen hat




Und hier ein Spaziergang im Wald, der letzte mit Schleppleine?  :dontknow: letzten Montag.








Achja, Papa hat heute Bilder von mir ohne Leine gemacht. Sobald die auf dem PC sind, zeig ich sie euch.

Alles Liebe

Räuber
The dreams in which I'm dying are the best I've ever had
(Zeile aus dem Lied Mad world von Tears for fears)

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2314
  • Beiträge: 4900
  • Reputation 2406
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Tagebuch eines rumänischen Straßenhundes
« Antwort #32 am: 03. Mai 2012, 23:16 Uhr »
Ich freue mich schon auf den ersten Workshop mit Räuber zusammen. :)
 
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline Birgit

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 353
  • Beiträge: 705
  • Reputation 372
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Scheisse im Moment.
Re: Tagebuch eines rumänischen Straßenhundes
« Antwort #33 am: 05. Mai 2012, 19:56 Uhr »
Hier noch Fotos mit Mama und Papa. Da war Papa noch nicht beim Frisör  :uat::




Und nun die Fotos ohne Leine. Leider immer nur von hinten. Papa sagt, ich wäre zu schnell für die Kamera  :snickergirl::






Bis dann

Euer Räuber
The dreams in which I'm dying are the best I've ever had
(Zeile aus dem Lied Mad world von Tears for fears)