Autor Thema: Veterinärstudentin im Schlachthof  (Gelesen 1448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sam

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1669
  • Beiträge: 1581
  • Reputation 1721
  • Yes, ve gan
    • Blog
Veterinärstudentin im Schlachthof
« am: 14. März 2012, 20:32 Uhr »
vielleicht kennt es ja noch jemand noch nicht. Der Text ist nichts für zart Besaitete...


"Es werden nur Tiere angenommen, die tierschutzgerecht transportiert werden und ordnungsgemäss gekennzeichnet sind", steht auf dem Schild über der Betonrampe. Am Ende der Rampe liegt, steif und bleich, ein totes Schwein. "Ja, manche sterben schon während des Transportes. Kreislaufkollaps."

Erlebt und geschrieben von Christiane M. Haupt: http://www.react-online.de/themen/schlachthof.html
Worum es bei Bio-Tierzucht geht?
Längere Lebensleistung, robustere Rassen, systematische Ausbeutung mit einer rosa Schleife.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1058
  • Beiträge: 1892
  • Reputation 1136
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Veterinärstudentin im Schlachthof
« Antwort #1 am: 14. März 2012, 23:55 Uhr »
War nicht mal rausgekommen, dass das ein Fake-Bericht ist, nicht von einer Tierärztin? Oder war das so ein gammeliges AV-Palaber...? Keine Ahnung... So oder so ist das furchtbar und macht mich endlos traurig.
Und wenn man dann bedenkt, dass das ein 700-Tiere/Tag-Schlachthof ist... Dort, wo die VGD neulich die übereilte Mahnwache veranstaltet hat, sind es über 20.000/Tag...  :(