Autor Thema: Bärlauch-Ravioli  (Gelesen 1406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kleine1002

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1160
  • Beiträge: 1381
  • Reputation 1191
  • Geschlecht: Weiblich
  • Indoor-vegan
Bärlauch-Ravioli
« am: 29. März 2012, 11:51 Uhr »
Zutaten:

Teig siehe Chefkoch: http://www.chefkoch.de/rezepte/1884911306505665/Nudelteig-bzw-Pastateig-ohne-Ei.html

Füllung:
Bärlauchpesto
250g braune Champignons
Alsan oder Öl zum Braten
Salz, Pfeffer

Für die Füllung die Pilze in kleine Stücke schneiden und im Fett anbraten. Erst wenn sie fertig sind würzen.
Dann kleine Häufchen aus Pesto und Pilzen auf die eine Hälfte des ausgerollten Pastateiges machen, die andere Teighälfte darüber schlagen und die Ravioli mit nem Ausstecher rausdrücken. Die Ravioli müsen etwa 5 Minuten kochen.

Beim WS hatten wir nach russischer Art einfach Yofu dazu.
Und aus dem Teig ließen sich auch wunderbar spontane Notfallnudeln nachkochen, die gut zum Stroganov von Ralik passten....
 

Ralik

  • Gast
Re: Bärlauch-Ravioli
« Antwort #1 am: 29. März 2012, 11:59 Uhr »
Die Ravioli waren klasse. Die will ich Ostern mal nachkochen.
In Russland isst man allerdings keinen Joghurt zu gefüllten Nudeln, sondern Smetana, so eine Art Crème Fraîche. Sehr lecker und fettig, allerdings auf die Schnelle nicht zu veganisieren. Deshalb Yofu. Ging auch.