Autor Thema: Wissen kompakt: Alles rund um Meerschweinchen  (Gelesen 3112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline laura-tsv

  • Sr. Member
  • ****
  • Dank:
  • -erhalten: 216
  • Beiträge: 295
  • Reputation 216
  • Geschlecht: Weiblich
  • Stolze Schweinemama & frische Veganerin :-)
    • Meerschweinchenhilfe Hohenmölsen
Wissen kompakt: Alles rund um Meerschweinchen
« am: 13. April 2012, 14:18 Uhr »


[size=150]Allgemein[/size]
Meerschweinchen gehören zu den Nagetieren & ihr Herkunftland ist Peru. Dort sind die Wildmeerschweinchen Andenbewohner.
Meerschweinchen sind sehr gesellige Tiere die in freier Wildbahn in großen Kollonien leben. Sie brauchen immer Artgenossen zum miteinander muigen, zusammen fressen und zusammen schlafen. Der Mensch oder z. B. ein Kaninchen können einem Meerschweinchen niemals den Artgenossen ersetzen!
Steckbrief Meerschweinchen
Herzfrequenz: 230 - 280 Schläge/min
Atemfrequenz: 50 - 120 Atemzüge/min
Lebenserwartung: 6-8 Jahre (durchschnittlich)
Körpertemperatur: 37,9 - 39,7°C
Trächtigkeitsdauer: 65-67 Tage
Wurfgröße: 1-6 Junge (meist 2-4)
Säugezeit: 4-5 Wochen

[size=150]einige Farben von Meerschweinchen[/size]
Ich stelle euch mal die Farben von Meerschweinchen anhand meiner Bande vor.
Schoko Himalaya pe

Schoko Gold Weiß de

Schoko Beige Weiß de

Weiß pe

(Ice) Lilac Weiß pe


[size=150]Haltung[/size]
Wie auch bei Kaninchen werden Meerschweinchen immernoch als Anfängertier verkauft oder gar verschenkt. Doch meiner Meinung nach sind sie ganz und gar KEINE Anfängertiere. Meerschweinchen haben einen großen Bedarf an Bewegung. Sie rennen sehr gern & haben auch richtige Rennphasen, welche oft mit "popcornen" (Freudensprünge) verbunden sind. Man kann die kleinen Nager in Innen - und Außenhaltung unterbringen, allerdings empfehlen wir keine Außenhaltung bei einer Gruppe von weniger als 4 Schweinchen. Bei Außenhaltung muss eine gut isolierte Schutzhütte vorhanden sein, in der alle Tiere platz haben. Die Mindestgröße für 2 Meerschweinchen sind 1m² (0,5m² pro Tier), allerdings vermittle ich erst ab 1,5m² Gehege. Bei Bockgruppen rechnen wir 1m² pro Bock. Dh. die handelsüblichen Käfige sind auch für Meerschweinchen viel zu klein. Eine Alternative dazu sind Bodengehege (marke Eigenbau) oder umgebaute Regalsystheme (zB. Regal Ivar von I*ea). Bei einem großem Gehege benötigen die Meerschweinchen nicht unbedingt Freilauf, aber es wäre nat. schon prima wenn man ihnen auch dies bieten könnte (auf freiwillige Basis). Der Eb sollte allerdings abwechslungsreich eingerichtet sein, da Meerschweinchen Fluchttiere sind müssen genug Versteckmöglichkeiten vorhanden sein.
Beispiel für ein Bodengehege mit angeschlossenen Auslauf (12m²)



[size=150]Ernährung[/size]
Da ich mich mit dem Thema schon für unsere Vereins HP ausführlich beschäftigt habe, stelle ich hier nur den Link zu meiner ausgearbeiteten Futterliste rein & die Ernährungsbausteine mit Foto.
http://nagerschutz.de/downloads/futterlistemeeris.pdf
Heu & Leckerlis aus Heu

Leckerlis aus heu sind zum Beispiel "Wiesenkekse"

Gemüse & Obst

Zweige

getrocknete Kräuter
(achtung ! Nicht zu viel füttern - Gefahr: Blasensteine)

Streitthema Trockenfutter
Es ist und bleibt ein sehr umstrittenes Thema, auf jeden Fall sollte es möglichst getreidefrei sein. Eigentlich benötigen Meerschweinchen gar kein Trockenfutter, nur Tiere in Außenhaltung, kranke & alte Tiere sollten welches bekommen. Ich persönlich muss sagen, meine Bande bekommt TroFu. Frühs ganz wenig "Healthy Guinea Pig Pro" von Oxbow uns abends den getreidefreien & zuckenfreien Happy Meerie Mix aus dem HIO. Ich muss dazu sagen, dass ich ja 1 schwer krankes Schweinchen dabei habe.


Natürlich sollte auch Wasser in keinem Schweinchen zu Hause fehlen. Allerdings habe ich nicht 1 Schweinchen welches trinkt. Trotzdem, immer anbieten !

[size=150]Die häufigsten Krankheiten[/size]
Achtung ! Bitte keine Verdachtsdiagnose übers Internet einholen sondern gleich zum Ta gehen !
Verdauungsbeschwerden
Eine der häufigsten Krankheiten sind Krankheiten des Magen- Darmtraktes wie zum Beispiel Durchfall, Blähungen etc. Durchfall kann verschiedene Ursachen haben:
1. Zahnerkrankungen (das Meerschweinchen nimmt nicht genügend Futter auf & somit kommt die Verdauung durcheinander)
2. Fütterungsfehler (zu wenig Heu, Zucker, Getreide ...)
3. Darmparasiten ( Kokzidien, Trichomoniasis, Amöbiasis etc. )
4. Vergiftungen (zum Beispiel durch Zimmerpflanzen)
Ovarialzysten
Ovarialzysten (Eierstockzysten) sind durch hormonelle Störungen bedingte Veränderungen der Eierstöcke bei Meerschweinchen. Hormonell inaktive Zysten können mit Hilfe von Medikamenten (zB Chlormadinon) entwässert werden. Hormonell aktive Zysten müssen meist operativ entfernt werden.
Abszesse
Zu letzt möchte ich noch kurz auf Abszesse eingehen. Abszesse sind Eiterbeulen, welche eigentlich in fast allen Möglichkeiten vorkommen können. (kastrationsabszesse, Kieferabszess etc) Meist wird der eiter abgelassen und dann muss jeden Tag gespühlt werden.

[size=150]Osteodystrohie[/size]
OD, heißt ausgeschrieben Osteodystrophie & ist eine beim Meerschweinchen auftretende, unheilbare Krankheit. Gehäuft findet man die Krankheit bei Satinmeerschweinchen (besonders glänzendes Fell & hohle Haarwurzeln). Allerdings kann es auch bei "normalen" Meerschweinchen vorkommen.
Was passiert bei einer OD ? - OD ist nur ein Name, wichtiger ist meiner Meinung nach, was sich dahinter verbirgt. Die Krankheit hat ihre Hauptgebiete in den Hüftknochen & dem Kiefergelenk. Es können aber auch die Knie usw. befallen sein. Eine Diagnose kann man am besten durch Röntgenbild(er) stellen. Bei der Erkrankung werden dem befallenen Knochen (kann 1ner oder mehrere sein) Calcium entzogen aber keins mehr zugeführt, Folge dessen ist es, dass sich die Knochen auflösen & dem Schweinchen starke Probleme bereiten können. Man kann OD nicht heilen, sondern nur die Zeit bis zu dem ersten OD Schub hinaus zögern. OD Schübe sind ruckartige Verschlechterungen, bei denen mit einmal viel Calcium entzogen wird.
Am Ende bleibt meist nur eine Euthanasie. Warum ich mich mit dieser Krankheit speziell befasse ? Ich habe leider ein OD Schweinchen & es hat mich einfach selbst sehr interessiert. Dann habe ich beschlossen, anderen zu helfen, die damit im ersten Moment überfordert sind.

[size=150]Beschäftigung durch Clickertraining[/size]
Meerschweinchen wollen natürlich beschäftigt werden. Seit nun ca 4 jahren beschäftige ich mich mit Clickertraining & ja, meinen schweinchen macht es sehr viel Spaß. natürlich darf es keine Strafen oder ähnliches geben, aber sonst ist es echt eine tolle art und weise die kleinen zu beschäftigen. Vor allem mein Engelchen Maxy hat die Spielstunde geliebt. Hier ein paar private Videos.
Spielstunde mit Meerschweinchen Flummy & Juna

Clickertraining mit Meerlis - (Behind blue Eyes- piano Cover)

Beschäftigung mit Meerschweinchen Echo

Maxy beim Clickertraining - ( Piano Cover - Reality )


[size=150]Nachwuchs bei Meerschweinchen[/size]
Es ist natürlich immer besser, eine Trächtigkeit zu verhindern. Falls es doch vorkommt, hier einige Infos:
Beim ersten Wurf sollte das Weibchen nicht älter als 1 Jahr sein, dann ist das Wachstum beim Weibchen beendet und von da an verknöchert das Becken. Eine zu späte Schwangerschaft führt evtl. zu Fehlgeburten und anderen Problemen aufgrund des zu engen und unelastischen Beckens. Die Meerschweinchenmutter sollte nicht jünger als 6 Monate sein, um Wachstumsstörungen auszuschließen. Die Zuchtreife des Weibchens hängt von verschiedenen Faktoren ab (Größe, Gewicht, Rasse). Im Schnitt sind Weibchen zwischen dem 6 und 8 Monat zuchtreif und können dann das erste Mal belegt werden. Böcke sind mit ca. 3 Wochen oft schon Zeugungsfähig, Zuchtreif sind sie aber erst mit ca. 3 - 5 Monaten.
Zwischen den Einzelnen Würfen sollte ein mindest Abstand von 4 Monaten liegen, damit das Weibchen sich von der anstrengenden Schwangerschaft, Geburt und Aufzucht erholen kann und ein Höchstabstand von 12 Monaten (denn auch da wird das Becken mit der Zeit unelastisch).
Genetisch belastet sind:
Satinmeerschweinchen diese stark glänzenden Meerschweinchen vererben leider häufig die Osteodystrophie (kurz OD).
Dalamatiner- / Schimmelmeerschweinchen diese tragen Letalfaktoren in sich, was bei entsprechenden Verpaarungen zum Tod oder zu Missbildungen der Nachkommen führt.
Nicht vermehrt werden sollten auf keinen fall Skinnies & baldwins ! Diese "Rassen" sind Nacktmeerschweinchen & sind Qualzuchten ! Skinnies sind nackt haben aber Tasthaare & ein paar harre am Kopft & den Pfötchen. Sie sind von Geburt an nackt. Baldwins haben GAR KEINE Haare, auch keine Tasthaare !

[size=150]Einige Meerschweinchen Hilfen [/size]
1. Nagerschutz  -  http://www.nagerschutz.de
2. Notmeerschweinchen.de eV  -  http://www.notmeerschweinchen.de
3. Notmeerschweinchen Köln Poll  -  http://www.meerschweinchen-porz.de
4. Notmeerschweinchen Deutschland  -  http://www.notmeerschweinchen-deutschland.de
5. Notmeerschweinchen Scharnebeck  -  http://www.meerschweinchennotstation-scharnebeck.de

Quellen:Erfahrung, Erfahrung & eine suuuuper gute Tierärztin  :mrgreen:

Diesen Monat (27.04.) kommt übrigens über das Thema noch ein Zeitungsartikel in der Rodentia (nagerzeitschrift) raus. *bin ja schon total gespannt*
Beratung & Vermittlungshilfe ist selbstverständlich möglich ;)
Fragen entweder im Thread, per PN oder Mail
Liebe Grüße von Laura & der verrückten Bande :)