Autor Thema: Fliederblüten-Sirup  (Gelesen 3477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Fliederblüten-Sirup
« am: 14. Mai 2012, 18:38 Uhr »
Ich habe gerade angefangen Fliederblütensirup zu kochen! In 5 Tagen folgen die Fotos! Hier schon mal das Razept!
(Ist aus der aktuellen Land-Lust)

Ergibt 1,5 Liter: ca. 5 große Dolden Flieder, 1 unbehandelte Zitrone, 750g Zucker,10g Zitronensäure

Die geputzen Fliederblüten einzeln von den Stielen abzupfen. Die Zitrone waschen, in Scheiben schneiden und zu den Blüten geben. Den Zucker mit 1 Liter Wasser unter gelegentlichem rühren köcheln, bis sich de Zucker gelöst hat. Abkühlen. Die Zitronensäure unter die lauwarme Flüssigkeit rühren. Über die Blütenmischung gießen. Etwas durchrühren. Zugedeckt 5 Tage ziehen lassen, täglich einmal durchrühren. Abseihen, in saubere Flaschen füllen, fest verschließen. Der Sirup hält sich im Kühlschrank etwa 4 Wochen.

Bei der verarbeitung von Fliederblüten geht der Duft zwar verloren, aber Sirup (oder auch Gelee) erhalten eine wohlschmeckende Süße! Und je intensiver die Blütenfarbe, desto intensiver die Farbe des Sirups!

Tipp: Wird der Sirup vor dem Abfüllen kurz aufgekocht ist er länger haltbar, verliert aber etwas von seiner schönen Farbe!

LG Simona
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #1 am: 14. Mai 2012, 20:53 Uhr »
ui das hört sich ja spannend an, berichte mal, wie er schmeckt :) wäre im Leben nicht drauf gekommen, Fliederblüten zu essen :) (Aber was macht man mit 1,5l Sirup innerhalb von 4 wochen??)
... :(

Offline mera

  • Full Member
  • ***
  • Dank:
  • -erhalten: 74
  • Beiträge: 116
  • Reputation 74
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #2 am: 15. Mai 2012, 01:05 Uhr »
Verschenken?  :scratchy: 
Ich habe bei chefkoch gelesen, dass man Sirup einfach in sterile (also ausgekochte) Gläser füllen und dann dunkel im Keller lagern soll, dann hält er angeblich auch länger. (Meine Mama macht das auch immer so, allerdings kocht die den Sirup IMMER!)
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." - Albert Schweitzer

Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #3 am: 15. Mai 2012, 06:52 Uhr »
Ich werde Ihn auch kochen! Aber wie gesagt, insgesammt dauert es 5 Tage! Also kann ich erst dann sagen wie er schmeckt.
Ich will auch etwas davon herschenken!
 
LG Simona :wave:
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

Offline mera

  • Full Member
  • ***
  • Dank:
  • -erhalten: 74
  • Beiträge: 116
  • Reputation 74
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #4 am: 15. Mai 2012, 17:08 Uhr »
wenn der nur annähernd so schmeckt, wie die Blüten riechen...  :luuuv:
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." - Albert Schweitzer

Fay

  • Gast
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #5 am: 16. Mai 2012, 09:15 Uhr »
Das hört sich echt super an  :korrekt: Ich liebe Flieder, also wenn du mit dem Endergebnis zufrieden bist, werde ich das vielleicht auch mal probieren :D

Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #6 am: 19. Mai 2012, 19:29 Uhr »
So!!
Er ist fertig und sehr lecker! Ein kleines Schlückchen mit Mineralwasser oder Sekt aufgiessen! Ein Gedicht!
Allerdings hat er beim Aufkochen am Ende, doch sehr an Farbe verloren. Aber egal, dfür hält er sich jetzt lange!

LG und viel Spaß beim Nachmachen!
Simona
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #7 am: 16. Juni 2013, 22:39 Uhr »
Beinahe hätte ich einen neuen Thread aufgemacht, aber Flieder ist ja Holunder nur bayrisch. :D Dazu gibt es ein tolles Video vom RRHASE:

Holunderbluetensirup selbst herstellen ganz einfach

http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #8 am: 17. Juni 2013, 06:44 Uhr »
Nö Tüte, das sind schon zwei Paar Schuhe!
Fliederblüte ist schon vorbei, Holunder hat gerade angefangen zu blühen!
Holunder:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Holunder

Flieder:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Flieder

LG Simona, und ich finde Holunderblütensirup noch viel besser als Fliederblütensirup!!!
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2311
  • Beiträge: 4891
  • Reputation 2403
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
Re: Fliederblüten-Sirup
« Antwort #9 am: 17. Juni 2013, 10:18 Uhr »
Oh! Gut zu wissen! Danke :) Hatte mich davon beirrenlassen

Dann mal schauen wo ich draußen was finde. Das scheint ja total abgefahren zu sein.  :cyclops:
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.