Autor Thema: Panzanella - italienischer Brotsalat  (Gelesen 1433 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christine

  • Jr. Member
  • **
  • Dank:
  • -erhalten: 146
  • Beiträge: 76
  • Reputation 146
  • Geschlecht: Weiblich
Panzanella - italienischer Brotsalat
« am: 20. Mai 2012, 10:58 Uhr »
Ein richtiger Sommersalat, als Vorspeise in einem ital. Menü geeignet, als Beilage zum Grillen oder als Teil eines Büffets (bleibt sehr lange "in Form"). Gut vorzubereiten bzw. MUSS vorbereitet werden.

Knackpunkt ist das Brot, das wirklich richtig trocken sein sollte, sonst wird der Salat matschig. I.d.R. verwende ich ein einfaches Aufback-Ciabatta, schneide es nach dem Backen in Scheiben, lasse es über Nacht offen stehen und würfle es vor der Verarbeitung. Wenn kein Brot vom (Vor)Vortag zur Hand war oder das Brot noch nicht trocken genug, habe ich die Brotwürfel auch schon im Ofen nachgetrocknet.

Zutaten (4 Portionen):

500 g Tomaten
1/2 bis 1 Ciabatta (vom Vortag/trocken!)*
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 ml Olivenöl
4 EL Rotweinessig
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zucker (evtl.)
Garnitur: etwas Basilikum


Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.

Das Weißbrot erst in Scheiben, dann in grobe Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und durch die Presse drücken. Mit Olivenöl, Rotweinessig, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren (evtl. mit etwas Zucker abschmecken).

Die Marinade über die Brotwürfel geben, Zwiebeln und Tomaten unterheben. 2 Stunden ziehen lassen. Mit Basilikum garniert servieren.

*Ich nehme eigentlich immer gut 3/4 Ciabatta; man muss halt schauen, wie man das Mischungsverhältnis Tomate/Brot am liebsten mag.


Vielen Dank von


Offline Simona1978

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1155
  • Beiträge: 1783
  • Reputation 1185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite jeden Tag an mir ^^
Re: Panzanella - italienischer Brotsalat
« Antwort #1 am: 20. Mai 2012, 11:54 Uhr »
Das hört sich sehr lecker an! Wird bald getestet! :hunger:
 
LG Simona
Jedermann recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!