Autor Thema: Kokosblechkuchen  (Gelesen 1026 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nova

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 900
  • Beiträge: 1573
  • Reputation 937
  • Geschlecht: Weiblich
  • And then die Omnivore said: I love Animals..
Kokosblechkuchen
« am: 28. Mai 2012, 20:14 Uhr »
Zutaten für den Teig
4 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
2 Päckchen/TL Natron
2 Päckchen Vanillezucker
1/2 Liter Sojamilch mit einem Spritzer Zitrone (als Buttermilch Ersatz)


Zutaten für die "Streusel"
1 Tasse Zucker
2 Tassen Kokosraspeln
1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem braucht man für die "Saftigkeit"
1 Päckchen Kokosnussmilch/-sahne oder Sojasahne
Etwas Wasser


Zubereitung
Zu allererst den Backofen bei 165° Umluft vorheizen.Dann alle oben Zutaten für den Teig in einer Schüssel mit einem Mixer gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind, und der Teig kleine Blasen wirft.Den Teig dann auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech gut verteilen.Dann vermischt man die Sachen für die "Streusel". Das wird alles gut miteinander vermengt und über den Kuchen gut verteilt, bis alles gut bedeckt ist.Dann den Kuchen in den heißen Backofen schieben, und 20 Minuten backen.Man muß etwas aufpassen - sollte es nach 15 Minuten gut braun sein, die Umluft wegschalten.Den fertigen Kuchen dann 2 - 3 Minuten abkühlen lassen, und dann mit Kokossahne/SSsahne bzw. Kokosnussmilch (die geht evtl. auch ohne Wasser) mit bisschen Wasser vermischen (ansonsten ist sie zu dickflüssig!!) und den Kuchen damit begießen. Die "Sahne" zieht in den Kuchen ein und gibt ihm dann die richtige Konsistenz.




Man kann sicher auch gut unter den Streuseln noch Früchte mit einbauen :)


... :(

Vielen Dank von