Autor Thema: Neue B12-Tabletten  (Gelesen 4122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frank_R

  • Newbie
  • *
  • Dank:
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 10
  • Reputation 3
Re: Neue B12-Tabletten
« Antwort #15 am: 26. Juli 2016, 08:51 Uhr »
Halli Hallo,
wurde denn bereits ein Vitamin B12 Mangel bei euch diagnostiziert? :) Ich bin da immer etwas vorsichtig, denn Symptome wie Stimmungsschwankungen oder Schmerzen können auch anderer Natur sein. Ich habe euch ja bereits gesagt, dass ich mich sehr für alternative Heilmethoden interessiere. Ich belese mich dazu auf verschiedenen Portalen wie hier über die Wirkungsweise der Bachblüten und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Bei üblen Verstimmungen hilft zum Beispiel Wilder Senf (Mustard) ganz gut. Vielleicht interessiert euch das ja auch? :)
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.

Vielen Dank von


Offline #Tüte

  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 2294
  • Beiträge: 4844
  • Reputation 2386
  • Geschlecht: Männlich
  • Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt
    • Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden sterben, bei dem Versuch dagegen zu protestieren.  Herbert George Wells
Re: Neue B12-Tabletten
« Antwort #16 am: 26. Juli 2016, 09:11 Uhr »
Hi.


Das nicht, aber das Vitamin ist für gewöhnlich eben nirgends drin, da Lebensmittel mit Erdresten nicht zu unserer Palette gehört. Alles wird gereinigt und gewaschen. Dementsprechend kann man auch prophylaktisch die empfohlene Dosis verabreichen. Ich mache das und mein letzter B12.Test war recht schön zu lesen.


Viele Grüsse
#Tüte
« Letzte Änderung: 26. Juli 2016, 09:39 Uhr von #Tüte »
http://deutsche-mitte.de
http://tinyurl.com/xy9313
ส็็็็็็็็็็็็็็็็็็็_(ツ)_ส้้้้้้้้้้้้้้้้
"Leute kaufen Sachen, die sie nicht brauchen, mit Geld, dass sie nicht haben, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."

Zu monieren, was Arbeitslose die Steuerzahler kosten, ist, wenn man bedenkt, was uns Kriege & Banken kosten, als würde man einen Moskitostich am Arm beheulen, während Dracula seine Zähne tief am Hals versenkt.

Offline funky

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 1030
  • Beiträge: 1824
  • Reputation 1108
  • Geschlecht: Männlich
  • hug me!
Re: Neue B12-Tabletten
« Antwort #17 am: 26. Juli 2016, 09:37 Uhr »
Wozu muss man "vorsichtig" sein? Man sollte als verantwortungsbewusster Mensch regelmäßig sein Blut untersuchen lassen, egal, ob Omni, Ovo-Lacto-Veggie oder Veganer oder Rohkost-Esoteriker.
Bei Auffälligkeiten sowieso.

Dazu muss man keine Zaubermittelchen teuer kaufen und irgendetwas herumexperimentieren, während im Hintergrund der Körper kaputt geht. Dann doch lieber gezielt eingreifen.

Offline Frank_R

  • Newbie
  • *
  • Dank:
  • -erhalten: 3
  • Beiträge: 10
  • Reputation 3
Re: Neue B12-Tabletten
« Antwort #18 am: 28. Juli 2016, 08:34 Uhr »

#Tüte
Das hört sich super an. Freut mich, dass dein letzter Test wieder gut ausgefallen ist :)


funky,

ja, genau das meinte ich mit "vorsichtig" sein :) Ich bin der Meinung, dass man solche Mittel/Nahrungsergänzungsmittel oder ähnliches erst nehmen sollte, wenn man auch einen Bluttest durchgeführt hat und weiß, dass man tatäschlich auch an diesem Mangel leidet. Also sind wir ja einer Meinung :)
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.

Offline Sweta

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Dank:
  • -erhalten: 322
  • Beiträge: 453
  • Reputation 322
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue B12-Tabletten
« Antwort #19 am: 03. August 2016, 00:09 Uhr »
Also ich bin auch sehr interessiert an alternativer Medizin. Leider wird diese oft als Hokuspokus verkannt. An der Heilkraft der Pflanzen ist nichts experimentelles. Seit jeher heilt sich der Mensch mit allem was Natur so her gibt. Leider verdrängt durch Schulmedizin und Pharmaindustrie.
Vitamin B12 ist meiner Meinung nach so das einzige, wo man gezwungen ist zum Vitaminpräparat zu greifen. Denn selbst bei meinen Eltern im Garten, wo absolute bio-Bedingungen herrschen, habe ich ein mulmiges Gefühl Obst und Gemüse ungewaschen zu essen, weil der Boden durch Regen, Tierausscheidungen oder Nachbars unbiologisches Verhalten verunreinigt sein könnte.
Den ersten B12 Test ließ ich ca. 6 Monate nach dem ich geschafft habe vegan zu essen machen. Fazit: Mangel. Da ein Mangel aber nicht in so kurzer Zeit entsteht, konnte ich wenigstens sicher sein, dass es nicht am Verzicht tierischer Produkte liegt. Was aktuell ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Ab und zu nehme ich eine B12-Tablette und gut ist. Muss natürlich jeder selbst wissen, ob er nun auf seinen Körper hört und bei Wohlbefinden es einfach so belässt oder regelmäßig Tests macht.
Ich kann vielleicht nicht die Welt retten, aber ich bin lieber ein Teil der Lösung, als ein Teil des Problems!