grasbeisserforum.de | Das frische Forum für Veganer und Vegetarier.

Offtopic => Philosophie und (religiöse) Weltanschauungen => Thema gestartet von: Julie4Vegan am 03. Februar 2017, 17:02 Uhr

Titel: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: Julie4Vegan am 03. Februar 2017, 17:02 Uhr
Hallöchen ihr Lieben,

in diesem Thread erörtern wir mal was wir unter Vegan-Straight-Edge verstehen.
Welche Vor- und Nachteile wir darin erkennen. Zudem sind Hinweise, Ratschläge und natürlich Erfahrungsberichte gern gesehen.

Also ich sehe das so, Vegan-Straight-Edge, hier jetzt kurz VSE, ähnlich wie Detox an, also nichts zu sich zu nehmen was einem Schaden könnte.
Ich habe mich ja schon öfter mit euch über Rohkost und Dexot unterhalten, wie in meinem Rohkost-Thread

http://grasbeisserforum.de/index.php/topic,367.0.html (http://grasbeisserforum.de/index.php/topic,367.0.html)

Bei mir muss sich etwas tun, ich sehne mich irgendwie nach einem Wandel, ich habe in letzter Zeit wieder Kaffee getrunken und mich nicht immer gesund ernährt. Mit den Kommilitonen gab es öfters mal Alkohol ...und Weihnachten habe ich auch nicht gerade abstinent gelebt. (Gelee Bon-bon, in den Mund steck  :tasty: )

Könntet ihr mir bitte noch mal ins Gewissen rufen, warum Kaffee ungesund war ?  :fragezeichen:

.....  :-\ Man is(s)t manchmal so nachsichtig vergisst, was man doch längst schon weiß...

 
Naja ein Anfang muss her, ich habe entschieden
so kurz vor Karneval, welches ich dieses Jahr gerne mitfeiern möchte, einen alkohlfreien Monat einzulegen und keinen Kaffee mehr zu trinken. Das ziehe ich auch durch.
Ich möchte Step by Step wieder gesünder leben und ich freue mich auf eure Arschtritte Unterstützung  :wave:
Titel: Re: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: HolgerMaulwurf am 05. Februar 2017, 18:54 Uhr
...einen alkohlfreien Monat einzulegen und keinen Kaffee mehr zu trinken.

Klingt gut. Ich trinke seit ca. 6 Jahren keinen Alk mehr. Kaffee (mal wieder) auch nicht (vertrage ihn auch meist nicht gut, Tee oder Guarana/Colanuss geht bei mir besser, wenn ich Koffein "brauche")

Das ziehe ich auch durch.

 :)

Ich möchte Step by Step wieder gesünder leben und ich freue mich auf eure Arschtritte Unterstützung  :wave:

Ich würde das auch gerne (mit Smoothis kann man mich aber zb Jagen, die haben immer so eine Konsistenz wie Erbrochenes, die haben bei mir fast eine Würzreizgarantie  ;) )
Unterstützen Treten kann ich gerne  :D
Titel: Re: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: #Tüte am 05. Februar 2017, 22:14 Uhr
Also von VSE habe ich bisher noch nie gehört, allerdings ich bin echt enttäuscht, dass Du Dich so gehen lässt. Ich hätte mehr von Dir erwartet.


War das gut so?  :smileee:  (Spaß beiseite.  Du wolltest natürlich konstruktive Arschtritte.)


Die Entscheidung fällt vor dem Regal und wird an der Kasse besiegelt und da setze ich immer an der Wurzel an, nämlich vor dem Regal. Da laufe ich nämlich einfach vorbei und extrem gut ignorieren kann ich auch. Beispiel Chips-Regale, oder Schokolade. Oder, wenn der Plan ist (endlich konsequent) rohvegan zu leben, ist meine einzige Anlaufstelle die Obstecke und danach schnurstracks zur Kasse (da ich nicht mehr der Einkäufer bin, ist das Vorhaben etwas zersetzt, steht aber noch für alle auf dem Plan).
So funktionierte das auch mit dem Ende des Rauchens.
Herr über die eigene Entscheidung sein und nicht durch das schwache Fleisch an der Nase durch den Ring vorführenlassen.  C:-)
Titel: Re: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: Julie4Vegan am 05. Februar 2017, 22:22 Uhr
ich bin echt enttäuscht, dass Du Dich so gehen lässt. Ich hätte mehr von Dir erwartet.

War das gut so?  :smileee:  (Spaß beiseite.  Du wolltest natürlich konstruktive Arschtritte.)

Herr über die eigene Entscheidung sein und nicht durch das schwache Fleisch an der Nase durch den Ring vorführenlassen.  C:-)

Das war wunderbar so, einer muss es ja mal sagen  :lolrofl:
Ich werde schon etwas konsequenter, habe ich gemerkt.

Neulich musste ich beim Einkauf abwegen was mit kommen darf... Ich habe ganz konsequent, schön brav die Süßigkeiten aus meinem Einkaufswagen zurück in die Regale geräumt und tatsächlich nur Rohkost und Superfoods gekauft  :smileee:
Titel: Re: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: Julie4Vegan am 07. Februar 2017, 20:50 Uhr
Ich achte nun wieder mehr auf Bitterstoffe,
morgens vorallem, vor dem richtigen Frühstück, erstmal was gesundes.

Hat sich schon mal jemand damit befasst mit Grapefruits zu entschlacken ?

https://www.philognosie.net/gesundheit/bitter-macht-schlank-diaet-frucht-grapefruit (https://www.philognosie.net/gesundheit/bitter-macht-schlank-diaet-frucht-grapefruit)
Titel: Re: Vegan Straight Edge o.O .... Detox, oder was ?
Beitrag von: HolgerMaulwurf am 07. Februar 2017, 21:34 Uhr
Bisher nicht direkt...ich bin seit neustem auf dem Artischockentrip (auch Bitterstoffe)...zu einem guten gemischten Salat gehört bei mir Radicchio rein und anstelle von Eisberg finde ich Endivie mittlerweile genial, zumal die Bitterstoffe enthält und länger im Kühlschrank haltbar ist.
Grapefruit mag ich auch gerne, habe damit aber noch keine direkten Versuche gemacht. Aber ich kann mir auch deren Saft gut in Kombination mit Litschisaft vorstellen bzw beide in Obstsalat. Generell denke ich ist frisches Obst und Gemüse die Wahl No. 1 beim Entschlacken, Bitterstoffe gehören auf jeden fall auch dazu. Viel Wasser trinken...ich übe mich z Zt gerade darin wieder normales Wasser ohne Kohlensäure zu trinken (basisch soll das eher sein)...Sport muss auch sein, den muss ich mir auch wieder engewöhnen...hat ja auch was mit Achtsamkeit und Entschleunigung zu tun, nach denen ich mich auch richten möchte...nicht nur den Körper, sondern auch die Seele entschlacken...lebt sich leichter  :)