grasbeisserforum.de | Das frische Forum für Veganer und Vegetarier.

Grasbeisser aktiv (öffentlich) => Allgemeines => Thema gestartet von: Anonymous_Mainz am 29. September 2017, 15:40 Uhr

Titel: Anonymous for the voiceless
Beitrag von: Anonymous_Mainz am 29. September 2017, 15:40 Uhr
Anonymous for the Voiceless
ist eine Tierrechtsorganisation, die auf Straßenaktivismus spezialisiert ist. Wir verwenden direkte Aktionen zusammen mit hocheffektiven, öffentlichen Outreach-Demos und zeigen mit Filmmaterialien,welches Leid Tiere in jeder Sekunde jedes einzelnen Tages durch die Standardverfahren der „Nutztier“ Industrie durchleben müssen, Virtual-Reality Technologie, knappe informative Ressourcen und kompromisslose Gespräche, um alles unter Dach und Fach zu bringen.Wir statten die Öffentlichkeit mit allem aus was sie brauchen, um auf eine vegane Lebensweise umzustellen.



We are Anonymous.
We are vegan.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.

gepostet von AV:Mainz, Germany
Titel: Re: Anonymous for the voiceless
Beitrag von: #Tüte am 30. September 2017, 15:30 Uhr
Sehr gute Aktion.


Was ist der konkrete Appell an uns, wenn es denn einen gibt?
Titel: Re: Anonymous for the voiceless
Beitrag von: Anonymous_Mainz am 01. Oktober 2017, 18:25 Uhr
Ich appelliere nicht, ich informiere. Wer Interesse an Straßenaktivismus hat, darf natürlich gerne seiner örtlichen AV-Gruppe beitreten. Und wenn's die Mainzer Gruppe ist, freuen wir uns natürlich besonders.
Titel: Re: Anonymous for the voiceless
Beitrag von: #Tüte am 02. Oktober 2017, 19:03 Uhr
Ich habe über 30 Jahre in Mainz gelebt, und noch einige Jahre in Wiesbaden. Ist aber vorbei.
Dann Danke für's Informieren und vor allem das ihr das macht.


Interessant ist es das Nebulöse mit dem Entsetzlichen zu vermengen. Das Nebulöse (Anonymous-Maske/Kaputze) weckt Neugier und Interesse mit einer Erwartungshaltung, dass auf den Bildschirmen auch vielleicht etwas Schlimmes kommen könnte, und, wenn es dann wirklich so oder noch schlimmer kommt, dann bleibt man erst Mal da, wenn man schon dabei ist, vor allem, wenn drumherum auch drangeblieben wird (Herdentiereffekt), und lässt sich mit dem Thema konfrontieren.


Weiter so!